FC Bayern Transfers

FC Bayern nimmt Kontakt zu Wijnaldum auf

Yannik Möller
Georginio Wijnaldum könnte bald in einem anderen Rot auflaufen
Georginio Wijnaldum könnte bald in einem anderen Rot auflaufen / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es könnte einer der größeren Transfers in diesem Sommer werden: Offenbar gibt es Gespräche zwischen dem FC Bayern und Liverpools Georginio Wijnaldum. Der zentrale Mittelfeldspieler wäre ablösefrei zu haben. Doch der Grund zur Kontaktaufnahm erscheint etwas kurios.


Anscheinend hat sich der FC Bayern für diesen Transfersommer auch das Ziel gesetzt, sich im Zentrum zu verstärken - personell, wie qualitativ. Dabei steht nun Georginio Wijnaldum im Fokus, der über die letzten Wochen immer mal wieder mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht wurde. In der Regel aber nur sehr lose und über das angebliche Interesse von Trainer Ronald Koeman.

Sport1-Informationen nach stehen die Münchener nun in Kontakt zum Mittelfeldspieler des FC Liverpool. So soll bereits das Interesse an einer Verpflichtung gegenüber seinem Management signalisiert worden sein, erklärt Reporter Florian Plettenberg im Podcast Meine Bayern-Woche.

Dazu seien aus dem Spieler-Umfeld bereits erste positive Signale zu vernehmen: Die bisherigen Gespräche sollen gut verlaufen sein, sodass ein Wechsel zur kommenden Saison denkbar erscheint. Ein potenzielles Plus für die Bayern: Der mit einem Marktwert von 35 Millionen Euro geschätzte Niederländer (via transfermarkt) könnte ablösefrei wechseln. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus.

Georginio Wijnaldum
Erste Gespräche zwischen dem FCB und der Wijnaldum-Seite laufen bereits / Visionhaus/Getty Images

Dadurch ist der Reds-Stammspieler und Nationalspieler natürlich deutlicher einfacher zu haben, wenngleich das Interesse anderer Vereine geweckt sein dürfte. Größer als der FCB wird es dabei für Wijnaldum vermutlich nicht gehen.

Kontaktaufnahme nach Anpreisung durch Wijnaldum-Berater: "Können gerne mit uns sprechen"

Kurios kommt jedoch der offenbar ursprüngliche Grund der Münchener Kontaktaufnahme daher. So hatte der Berater des 30-Jährigen, Humphry Nijman, im gleichen Podcast gesagt: "Der FC Bayern ist ein großartiger Verein. Wenn sie an ihm interessiert sein sollten, können sie gerne mit uns sprechen." Anschließend soll der erste Austausch erfolgt sein.

Dazu muss gesagt werden, dass der FCB aller Wahrscheinlichkeit nach nicht erst nach dieser Anpreisung auf Wijnaldum gestoßen ist. Ein grundsätzliches Interesse wird bereits vorgeherrscht haben, ein Vorstoß dürfte nach einer solchen Aussage als am sinnvollsten erachtet worden sein. So könnte diese Personalie eine der größten in diesem Sommer innerhalb der Bundesliga werden.

facebooktwitterreddit