90min
Transfer

Hilft den Bayern ein Barça-Talent beim Sabitzer-Deal?

Simon Zimmermann
Die Bayern arbeiten weiter am Sabitzer-Deal
Die Bayern arbeiten weiter am Sabitzer-Deal / BEN STANSALL/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hofft bis Ende August den Kader noch optimieren zu können - will das aber nicht mit aller Macht forcieren. Bei Marcel Sabitzer deutet sich ein Wettlauf mit der Zeit an. Helfen könnte ein Barça-Talent.


"Wir werden schauen, ob in den kommenden zehn Tagen unsere Möglichkeiten da sind. Und wenn sich etwas ergibt, sind wir da, sonst gehen wir so in die Saison", erklärte Hasan Salihamidzic vor dem Duell gegen den 1. FC Köln am Sonntagnachmittag gegenüber DAZN.

"Wir sind die ersten, die mit einer Top-Mannschaft in die Saison gehen wollen. Wir denken, dass der Kader gut ist, aber klar gibt es Optimierungspotenzial. Wenn die Möglichkeiten da sind, sind wir da, wenn nicht, nicht", führte er weiter aus.

Wettlauf mit der Zeit bei Sabitzer

Während die Weichen für die Vertragsverlängerungen bei Leon Goretzka gelegt sind und Joshua Kimmich am Montagvormittag offiziell bis 2025 unterschrieben hat, tut sich der Rekordmeister weiter schwer, den Kader noch zu verstärken. Hauptziel der Bayern ist und bleibt Leipzigs Marcel Sabitzer. Ein möglicher Transfer dürfe dabei zu einer Zitterpartie bis kurz vor Schließung des Transferfensters werden.

Helfen könnte den Bayern nun aber ein Talent des FC Barcelona. RB Leipzig ist stark an einem Transfer des 18-jährigen Ilaix Moriba interessiert. Das Barça-Eigengewächs hat nur noch ein Jahr Vertrag und weigert sich beharrlich sein Arbeitspapier bei den Katalanen zu verlängern. Wie es der "Zufall" so will hat der zentrale Mittelfeldspieler mit Roger Wittmann denselben Berater wie Marcel Sabitzer.

Moriba als Sabitzer-Nachfolger für RB Leipzig?

A propos Wittmann: Der soll laut Sport1 an der Säbener Straße gesichtet worden sein. Um weitere Details bei Sabitzer zu klären? Mit dem Österreicher sollen sich die Bayern längst auf einen Transfer geeinigt haben. Knackpunkt bleibt weiter eine Einigung mit Leipzig. Bislang ging man von einer Ablöse bis zu 20 Millionen Euro aus. Sport1-Chefreporter Florian Plettenberg spricht nun aber nur noch von einer Ablöse von über zehn Millionen Euro.

Ilaix Moriba
Ilaix Moriba plant seine Zukunft nicht in Barcelona / Quality Sport Images/Getty Images

Für den FC Bayern würde Sabitzer so zum absoluten Schnäppchen werden (42 Mio. Euro Marktwert)! Die Gespräche sollen laufen, alle Beteiligten glauben an eine Entscheidung erst an den letzten August-Tagen. Die Bayern hoffen bis dahin noch auf eigene Spielerverkäufe, um die Transfer-Kassen zu füllen. Und mit Sicherheit auch darauf, dass RB mit Moriba den Sabitzer-Nachfolger gefunden hat.

facebooktwitterreddit