90min
Bayern München

Karim Adeyemi über Bayern-Wechsel: "Würde diesen Weg wählen"

Simon Zimmermann
Karim Adeyemi bringt sich beim FC Bayern selbst ins Spiel
Karim Adeyemi bringt sich beim FC Bayern selbst ins Spiel / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hofft auf eine Rückkehr von Karim Adeyemi. Und Karim Adeyemi scheint ebenfalls auf ein Comeback im FCB-Trikot zu hoffen. Der Sturm-Youngster deutete nun mehr als nur an, dass er bei einem entsprechenden Angebot nicht 'Nein' sagen würde.


Karim Adeyemi ist aktuell neben Jamal Musiala DER Shootingstar im deutschen Fußball. Der pfeilschnelle Angreifer steht seit seinem Debüt für das DFB-Team ganz besonders im Fokus. Die ganz großen Klubs haben den 19-Jährigen längst auf dem Zettel. Der VfL Wolfsburg soll im Sommer vergeblich versucht haben, Adeyemi aus Salzburg loszueisen.

Beim österreichischen Meister steht der Angreifer noch bis 2024 unter Vertrag. Sein geschätzter Marktwert ist bereits auf 20 Millionen Euro nach oben geschnellt. Billig wird Adeyemi für die interessierten Klubs nicht werden. Der Youngster scheint bereits über einen möglichen Zwischenschritt (wie es der VfL Wolfsburg wäre) hinausgewachsen sein. Zum Auftakt in der Champions League holte Adeyemi in Sevilla gleich drei (!) Elfmeter heraus.

Karim Adeyemi will es beim FC Bayern allen zeigen

Barça, Bayern, Liverpool - so lautet das prominente Trio, das an einer Verpflichtung des 19-Jährigen arbeiten soll. Zum deutschen Rekordmeister hat Adeyemi eine ganz besondere Verbindung. Schließlich kickte der gebürtige Münchner einst in der Bayern-Jugend, ehe er wegen mangelnder Disziplin verbannt wurde und den Weg über Unterhaching nach Salzburg fand.

"Wenn sie [die Bayern, Anm. d. Red.] mir ein Angebot machen würden, würde ich diesen Weg wählen. Ich möchte ihnen zeigen, was ich kann, wer ich bin und dass es ein Fehler war, mich gehen zu lassen. Das motiviert mich", erklärte Adeyemi im Interview mit der spanischen Marca.

Adeyemi-Rückkehr wäre für die Bayern ein Glücksfall

Worte, die man an der Säbener Straße wohl nur allzu gern hören wird. Schließlich würde Adeyemi perfekt in die Transferstrategie des FC Bayern passen. Dort könnte der 19-Jährige zum einen eine Option für die Flügel werden. "Geschwindigkeit ist meine größte Stärke", sagt er über sich selbst. Die 30 Meter soll der Youngster in 3,78 Sekunden sprinten können. Allein mit dieser Qualität, scheint Adeyemi prädestiniert für die Außenstürmerposition zu sein.

Doch der 1,80m große Angreifer fühlt sich trotz seiner schmächtigen Statur auch im Sturmzentrum wohl. Damit könnte er zum anderen sogar als möglicher Lewandowski-Nachfolger infrage kommen. Die Bayern hätten dann zwar einen anderen Stürmertypen ganz vorne drin, dafür aber einen, der im Abschluss ebenfalls brandgefährlich ist.

Geschwindigkeit, Eins-gegen-eins und eiskalt im Abschluss. Dazu deutscher Nationalspieler. Überraschen dürfte es niemanden, wenn Karim Adeyemi bald wieder in München aufschlägt.

facebooktwitterreddit