Transfer

Nach Nianzou-Muster: Macht Salihamidzic jagt auf Iker Cordoba?

Dominik Hager
Bayerns Sportvorstand hat offenbar ein spanisches Talent im Visier
Bayerns Sportvorstand hat offenbar ein spanisches Talent im Visier / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern plant offenbar, in der Barca-Jugend zu wildern und Abwehr-Talent Iker Cordoba zu verpflichten. Der 16-Jährige wäre im Sommer Stand heute ablösefrei.


Den Münchnern ist es bereits im Falle von Tanguy Nianzou gelungen, von einem großem Verein ein ablösefreies Abwehr-Talent zu verpflichten. Nun probiert man bei Iker Cordoba offenbar selbiges.

Der 16-jährige Spanier kickt aktuell noch für die U18 der Katalanen. Transfer-Experte Matteo Moretto berichtet nun, dass die Bayern ein Auge auf den Youngster geworfen haben, dabei allerdings nicht allein sind. Die AC Mailand, AS Rom und Borussia Dortmund sollen den jungen Verteidiger ebenfalls beobachten.

Vertrag von Cordoba endet: Zukunftsentscheidung noch nicht gefallen

Der FC Barcelona hat das Talent im Spieler erkannt und möchte dessen Vertrag über den Sommer 20022 hinaus verlängern. Eine Entscheidung hat der Defensiv-Speizialist aber offenbar noch nicht getroffen.

Der im November 2005 geborene Spieler ist im Endeffekt noch ein ziemlich unbeschriebenes Blatt und hat auch noch keine Einsätze für spanische Junioren-Nationalteams vorzuweisen. Jedoch scheint er einige Scouts überzeugt zu haben, die in Barcelona natürlich ein- und ausgehen. Cordoba würde im Falle eines Wechsels aber bei all den Transfer-Optionen noch kein A-Team-Kandidat für die nahe Zukunft, sondern zunächst mal für die Junioren-Mannschaften eingeplant sein.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit