90min
Bayern München

Nagelsmann nach Test-Pleite gegen Köln entspannt - Enger Zeitplan sorgt für schwierige Vorbereitung

Oscar Nolte
Julian Nagelsmann hat sein erstes Spiel mit dem FC Bayern verloren
Julian Nagelsmann hat sein erstes Spiel mit dem FC Bayern verloren / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat das Trainer-Debüt von Julian Nagelsmann gegen den 1. FC Köln mit 2:3 verloren. Nagelsmann gibt sich nach dem ersten Testspiel entspannt, der straffe Zeitplan und die späte Rückkehr der EM-Fahrer könnten jedoch eine schwierige Vorbereitung auf die neue Saison bedingen.


Dayot Upamecano und Omar Richards feierten auf Seiten des Rekordmeisters ebenfalls ihr Debüt. Ansonsten baute Nagelsmann zwangsläufig auf viele Nachwuchskräfte; der Kader, mit dem der neue Bayern-Coach aktuell arbeitet, ist aufgrund des verlängerten Urlaubs für die EM-Fahrer noch dünn besetzt. Die Testspiel-Pleite gegen den 1. FC Köln ist daher kein Weltuntergang.

"Der erste Test ist immer interessant", wird Nagelsmann nach dem Spiel vom kicker zitiert. "Insgesamt haben es ein paar Spieler sehr gut gemacht. Der ein oder andere braucht noch Rhythmus, das ist auch normal. Insgesamt war es unterhaltsam, es waren auch einige Zuschauer da, was auch schön ist. Deswegen kann man schon einiges Positives mitnehmen."

Armindo Sieb
Im ersten Testspiel des FC Bayern kamen viele Nachwuchsspieler zum Einsatz / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Nichtsdestotrotz ist die Niederlage gegen den effzeh ein Vorblick auf die kommenden Wochen. Die EM-Fahrer des FC Bayern, die einen Großteil des Stammkaders ausmachen, kommen erst Ende Juli aus ihrem Urlaub zurück, bis dahin muss Nagelsmann mit dem arbeiten, was ihm aktuell zur Verfügung steht.

"Die Testspiele werden mit dem aktuellen Kader stattfinden. Das wird schwierig, da müssen wir schauen, wie wir durchkommen", betont der 33-Jährige daher. Die Bayern testen vor dem Saisonstart noch gegen Ajax Amsterdam (24. Juli), Borussia Mönchengladbach (28. Juli) und den SSC Neapel (31. Juli).

"Dann geht es darum, die Nationalspieler schnell zu integrieren", so Nagelsmann. Die Zeit rennt jedoch gegen die Bayern: am 6. August startet die Saison für den Rekordmeister mit dem Pokalspiel gegen den Bremer SV; gegen den Fünftligisten dürften die Bayern jedoch keine Probleme kriegen. Zeit bleibt daher bis zum 13. August und dem Eröffnungsspiel bei Gladbach. Heißt: rund zwei Wochen und ein Pflichtspiel bleiben Nagelsmann, um die Rückkehrer in Form zu bringen.

Der Übungsleiter bleibt jedoch optimistisch: "Wir haben natürlich dann wenig Zeit bis zum ersten Pflichtspiel und ersten Bundesliga-Spiel. Aber wir werden das alles hinkriegen und gut gerüstet in die Saison gehen."

facebooktwitterreddit