DFB-Team

Gerland über Verhältnis zu Nagelsmann - Folgt er nun Flick zum DFB?

Dominik Hager
Herrmann Gerland verlässt die Bayern. Folgt er Hansi Flick zum DFB?
Herrmann Gerland verlässt die Bayern. Folgt er Hansi Flick zum DFB? / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit Hermann Gerland wird im Sommer ein echtes Urgestein den FC Bayern verlassen. Der Tiger war erstmals von 1990 bis 1995 für die Bayern-Amateure tätig, ehe er ab 2001 durchgängig als Coach der Amateure oder als Co-Trainer bei den Profis fungierte und zeitweise die Leitung des Bayern-Campus übernahm. Im Sport1-Podcast "Meine Bayern-Woche" verrät der 66-Jährige, was er in Zukunft nicht machen wird und wie sein Verhältnis zu Nagelsmann wirklich ist.


Eigentlich hätte man befürchten können, dass der Abschied von Hermann Gerland im Rahmen der Verabschiedung von Boateng, Alaba, Martinez und Flick ein wenig untergeht. Nach dem Spiel gegen Augsburg konnte sich der Assistenztrainer aber über den lautstarken Applaus der 250 Fans freuen. Der Tiger ist in seiner langen Amtszeit eben doch zu einer geschätzten und beliebten Persönlichkeit in München geworden.

Gerland verlässt die Bayern und stellt Verhältnis zu Nagelsmann klar

Julian Nagelsmann wird im kommenden Jahr auf die Erfahrung von Gerland verzichten müssen. Die Gerüchte, dass Nagelsmann den Assistenztrainer Gerland nicht in seinem Team haben möchte, wurden bereits vom neuen Bayern-Coach dementiert. Nun stellte auch der 66-Jährige klar, dass er aus freien Stücken geht und eine gute Beziehung zum zukünftigen Bayern-Trainer pflegt.

Vor fünf Jahren wollte dieser sogar schon mal mit Gerland zusammenarbeiten. "Er hat mich vor fünf Jahren gefragt, ob ich in Hoffenheim sein Co-Trainer werden möchte. Ich habe abgesagt, weil ich beim FC Bayern war, beim besten Verein mit den besten Trainern", verrät er.

Nun reiht sich der 33-Jährige in die Liste der Bayern-Trainer ein und erhält von Gerland Rückendeckung und eine kleine Starthilfe. "Für mich ist er ein erstklassiger Coach", erklärt er.

Folgt Gerland Flick zum DFB?

Doch nicht nur für Nagelsmann, sondern auch für Gerland wird ein neues Kapitel starten. Der langjährige Assistenztrainer verspricht, ins Fußball-Business zurückzukehren.

"Ich werde aber kein Co-Trainer mehr sein und auch kein Trainer mehr", lässt er allerdings überraschenderweise verlauten. Zuletzt wurden Gerüchte laut, dass er Hansi Flick zum DFB folgen könnte. "Wer weiß das schon. Ich habe noch keine Gespräche mit irgendwem geführt", lässt uns die Bayern-Legende jedoch im Dunklen.

Hans-Dieter Flick,  Hermann Gerland
Hermann Gerland und Hansi Flick waren bei den Bayern ein eingespieltes Team / Alexander Hassenstein/Getty Images

Klar ist jedoch, dass das Verhältnis zwischen Flick und Gerland sehr gut ist. "Es war für mich eine Krönung, Hansi Flick beim FC Bayern als Trainer erlebt zu haben. Ich habe mit einigen der größten Trainer der Welt zusammengearbeitet und Hansi hatte außergewöhnliche Erfolge. Er hat überragende Fähigkeiten", schwärmt er.

"Sein Umgang mit den Spielern und dem Staff ist außergewöhnlich", fügt er hinzu. Daher könne er auch gut verstehen, dass Bierhoff ihn unbedingt als Bundestrainer wollte.

Welche Tätigkeit Gerland an der Seite von Flick beim DFB ausführen könnte, lässt Raum für Spekulationen. Klar ist jedenfalls, dass er nicht als Co-Trainer fungieren wird. Dass wir ihn hingegen in irgendeiner Rolle beim DFB begrüßen dürfen, scheint möglich zu sein. Ein klares Dementi gab es vom Münchner Urgestein jedenfalls nicht und seine Worte über Flick sprechen auch eine klare Sprache.

facebooktwitterreddit