Bayern München

Herbert Hainer stellt sich vor Salihamidžić: "Ist für den FC Bayern sehr wichtig"

Dominik Hager
Herbert Hainer hat Sportvorstand Salihamidžić in Schutz genommen
Herbert Hainer hat Sportvorstand Salihamidžić in Schutz genommen / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidžić soll beim FC Bayern nicht mehr den einfachsten Stand haben. Die BILD berichtete, dass der Bosnier in der Kabine keine Rückendeckung mehr hat und auch eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags nicht mehr nur eine reine Formalia sei. Rückendeckung gab es aber nun von Präsident Herbert Hainer.


Bein FC Bayern hängt der Haushegen seit einiger Zeit ein wenig schief. Der Abschiedswunsch von Robert Lewandowski, die Weigerung von Serge Gnabry, seinen Vertrag zu verlängern und der Abgang von Niklas Süle hat Unruhe in den Verein gebracht, die sich insbesondere auf die Mannschaft auswirkt. Selbstredend hat all das auch die Position von Hasan Salihamidžić geschwächt, der öffentlich ja schon seit seinem Amtseintritt einen schweren Stand hat.

Hainer stärkt Salihamidžić: "Diskutieren mit Hasan, nicht über ihn"

Herbert Hainer hat nun jedoch auf die Kritik reagiert und den Sportvorstand den Rücken gestärkt. "Wir diskutieren mit Hasan nicht über ihn", stellte er gegenüber der Mediengruppe Münchner Merkur/tz klar. "Es steht außer Frage, dass er für den FC Bayern sehr wichtig ist", bekräftigte er zudem.

Herbert Hainer ist sichtlich bemüht darum, den Laden trotz der Schwierigkeiten zusammenzuhalten. Demnach gab es auch für Oliver Kahn Rückendeckung, der zuletzt ein wenig von Uli Hoeneß einstecken musste. "Er bringt vieles auf den Weg", lobte Hainer den Vorstandsvorsitzenden.

Die Führungsspitze einigt zudem ein wichtiges Thema. Die Bayern-Bosse sprachen sich geschlossen dafür aus, dass Robert Lewandowski noch ein Jahr in München bleiben müsse. Ist ja zur Abwechslung auch ganz schön, wenn nicht der eine A und der andere B sagt. Konfliktpotenzial gibt es aber auch abseits des polnischen Top-Torjägers noch reichlich.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit