90min
Bayern München

Schnappt sich der FC Bayern Leverkusens Wirtz?

Von Tobias Forstner
Bejubelt seinen Treffer gegen den BVB: Florian Wirtz (links)
Bejubelt seinen Treffer gegen den BVB: Florian Wirtz (links) / Joosep Martinson/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bayer Leverkusens Florian Wirtz gehört fraglos zu den größten Talenten im deutschen Fußball. Vertraglich ist der 18-jährige Offensivmann noch bis 2026 an die Werkself gebunden. Interesse an einer Verpflichtung des Youngsters soll es sowohl aus England als auch vom FC Bayern geben.


Wie wichtig Wirtz für die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane ist, stellte ersterer in der noch jungen Saison deutlich unter Beweis. Der amtierende U21-Europameister fehlte zum Bundesligaauftakt sowie in der ersten Runde des DFB-Pokals. Sein Saisondebüt feierte er gegen Gladbach. Beim 4:0-Sieg über die Fohlen stand er zwar lediglich neun Minuten auf dem Platz, legte in dieser Zeit aber einen Treffer auf. Am darauffolgenden Spieltag reichten ihm 25 Einsatzminuten für ein Tor und einen Assist. Seine Scorer-Serie hielt auch gegen den BVB, als er erstmals in dieser Spielzeit in der Startelf stand - und sein Team früh in Führung schoss.

Laut dem Transferexperten Fabrizio Romano sollen einige Vereine aus der Premier League sowie der FCB mit einer Verpflichtung des Juwels liebäugeln. Leverkusen soll aber keine Intention zu einem Verkauf haben und auch keine Ausstiegsklausel in Wirtz' Vertrag integriert haben. Letzteres bestätigte Leverkusens Geschäftsführer Sport Rudi Völler bei BILD LIVE.

facebooktwitterreddit