90min
Bayern München

Nächster Bayern-Ausfall: Auch Tolisso reist von Nationalteam ab

Simon Zimmermann
Corentin Tolisso hat sich an der Wade verletzt
Corentin Tolisso hat sich an der Wade verletzt / Daniel Mihailescu - Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bitter Länderspielpause für den FC Bayern. Mit Corentin Tolisso steht der vierte Verletzte auf der Liste. Der Franzose ist bereits zurück in München.


Nach Dayot Upamecano, Manuel Neuer und Thomas Müller ist Corentin Tolisso der nächste Verletzte beim FC Bayern, der nicht für sein Nationalteam auflaufen kann. Wie der französische Fußballverband am Mittwoch mitteilte, hat sich der 27-Jährige eine "muskuläre Verletzung in der linken Wade" zugezogen.

Für den zentralen Mittelfeldspieler die nächste Verletzung in einer langen Liste. Tolisso verpasst mit dem amtierenden Weltmeister die Quali-Spiele gegen Bosnien-Herzegowina (heute), die Ukraine (4. September) und Finnland (7. September).

Trainer Didier Deschamps nominierte den Ex-Herthaner Matteo Guendouzi sowie Andrien Rabiot nach, da neben Tolisso auch N'Golo Kanté mit einer Knöchelverletzung verletzt abreisen musste.

Wie schwerwiegend die Verletzung bei Tolisso ist, bleibt zunächst unklar. Es ist davon auszugehen, dass die Probleme nicht all zu gravierend sind. Das gilt auch für Thomas Müller und Dayot Upamecano. Ihre Einsätze im Topspiel gegen RB Leipzig nach der Länderspielpause sind dennoch zumindest leicht in Gefahr.

facebooktwitterreddit