90min
Bayern München

FC Bayern: Trio auf Länderspielreise angeschlagen

Jan Kupitz
Thomas Müller und Manuel Neuer sind angeschlagen
Thomas Müller und Manuel Neuer sind angeschlagen / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München hat schon früh in der Saison wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Aktuell sind neben Manuel Neuer auch Thomas Müller und Corentin Tolisso angeschlagen und bei ihren Nationalteams fraglich.


Erst am Dienstag hatte der deutsche Rekordmeister bekannt gegeben, dass Dayot Upamecano aufgrund von muskulären Problemen im rechten Oberschenkel seine Länderspielreise mit der französischen Nationalmannschaft vorzeitig abbrechen musste.

Als wäre das nicht genug, droht auch Landsmann Corentin Tolisso auszufallen. Der Mittelfeldspieler, der zuletzt lange wegen einer Sehnenverletzung pausieren musste und die Münchener in diesem Sommer eigentlich verlassen sollte, hat sich laut Angaben von RMC Sport beim Training der Equipe Tricolore verletzt - das kommende Länderspiel der Franzosen wird der 27-Jährige wohl mindestens verpassen. Das genaue Ausmaß der Verletzung scheint noch unklar.

Daneben gibt es auch bei der deutschen Nationalmannschaft zwei angeschlagene Bayern-Stars: Manuel Neuer, der sich im Supercup gegen den BVB am Sprunggelenk verletzt hatte, nahm am Mittwoch erneut nicht am Torwarttraining der DFB-Elf teil. Sein Einsatz gegen Liechtenstein (Donnerstag, 20:45 Uhr) ist gemäß Sport1-Angaben extrem unwahrscheinlich.

Auch Thomas Müller verpasste die Trainingseinheit der Flick-Truppe, laut Bild plagen den Offensivspieler Adduktorenprobleme.

An der Säbener Straße wird man die Neuigkeiten mit Sorgenfalten zur Kenntnis nehmen - breit besetzt ist der Münchener Kader bekanntlich nicht.

facebooktwitterreddit