Alphonso Davies

Nagelsmann gibt leichte Entwarnung bei Davies: "Hat Glück gehabt"

Oscar Nolte
Alphonso Davies wurde angeschlagen ausgewechselt
Alphonso Davies wurde angeschlagen ausgewechselt / Lukas Schulze/GettyImages
facebooktwitterreddit

Alphonso Davies musste beim Kantersieg des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen angeschlagen ausgewechselt werden. Cheftrainer Julian Nagelsmann gab nun leichte Entwarnung.


Als Davies beim Stand von 5:0 in der 40. Minute ausgewechselt wurde, schien es, als würde Nagelsmann den Linksverteidiger im Hinblick auf das Champions League-Spiel am Mittwoch gegen Benfica Lissabon lediglich schonen. Offenbar hatte sich der Kanadier aber wehgetan.

"Wir hoffen, dass er Glück hatte. Er hat einen Schmerz im hinteren Oberschenkel gespürt, deswegen wollten wir da kein Risiko eingehen", gab Nagelsmann nach dem Spiel auf der Pressekonferenz bekannt. "Er hat Glück gehabt, meinte unser Doc. Aber wenn es eine Zerrung oder Verhärtung ist, wird es mit Blick auf das Spiel am Mittwoch dennoch schwierig."

Davies angeschlagen - Stanisic überzeugt als Ersatz

Davies kam von einer anstrengenden Länderspielreise mit Kanada zurück zum FC Bayern, wirkte gegen Leverkusen aber von Beginn an frisch. Der 20-Jährige stieß immer wieder in den Sechzehner der Werkself vor und belohnte sich schließlich auch mit der Torvorlage zum 2:0. Zehn Minuten (und drei Tore) später, ging er dann vom Platz.

Für ihn kam Josip Stanisic, der eine ordentliche Partie machte. Sollte Davies am Mittwoch ausfallen, könnte Nagelsmann getrost auf den Newcomer vertrauen. Ohnehin führen die Bayern ihre Champions League-Gruppe nach den überzeugenden Siegen gegen den FC Barcelona mit Abstand an. Trotzdem wäre ein Ausfall Davies' bitter für den Rekordmeister.

facebooktwitterreddit