Champions League

Bayern München gegen Inter Mailand: Die 5 Schlüsselduelle beim CL-Kracher

Dominik Hager
Kimmich und Barella werden auch bei Inter-Bayern aufeinandertreffen
Kimmich und Barella werden auch bei Inter-Bayern aufeinandertreffen / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für den FC Bayern startet am Mittwochabend die Champions-League-Saison mit dem Gruppenspiel gegen Inter Mailand. Die Münchner gehen als leichter Favorit ins Duell, konnten aber zuletzt wichtige Bundesligaspiele gegen Union Berlin und Borussia Mönchengladbach nicht gewinnen. Demnach wird gegen den Serie-A-Klub eine Leistungssteigerung her müssen, um die drei Punkte zu sichern. Im Kampf um die wichtigen Zähler wird voraussichtlich einiges von den folgenden fünf Schlüsselduellen abhängen.


1. Sadio Mané vs Andre Onana

Der Bayern-Neuzugang hat sich beim FC Bayern gut eingelebt und ist bestens ins Angriffsspiel integriert. Ein kleines Manko darf aber dennoch nicht unerwähnt bleiben. Der Senegalese vergibt noch zu viele Großchancen und ist dadurch mitverantwortlich dafür, dass zuletzt Punkte liegen gelassen wurden. Mané wird sicherlich auch gegen Inter Mailand zu seinen Gelegenheiten kommen, jedoch muss er anders als zuletzt gegen Sommer und Rönnow das Duell gegen den Inter-Keeper für sich entscheiden.

Nach einem schwachen Saisonstart könnte Simone Inzaghi einen Torwartwechsel vornehmen - gegen Bayern soll Andre Onana laut italienischen Medien den Vorzug vor Samir Handanovic erhalten.

2. Jamal Musiala vs Marcelo Brozovic

Jamal Musiala ist der bislang stärkste Bayern-Spieler der Saison 2022/23. Der Youngster brilliert mit seiner grandiosen Ballbehandlung und ist zudem ein sehr effizienter Torjäger und Vorbereiter. Das Juwel verkommt immer mehr zum Dreh- und Angelpunkt im Münchner Offensivspiel und ist kaum aus dem Spiel zu nehmen, da er nur sehr wenig Platz für seine Aktionen braucht.

Marcelo Brozovic ist jedoch ein Spieler, der über einen enormen Erfahrungsschatz verfügt und genau weiß, welche Kniffe man gegen filigrane Top-Techniker anwenden muss. Der Kroate wird versuchen, die Passwege auf Musiala zuzumachen, da dieser seine Gegenspieler bereits beim ersten Kontakt ins Leere laufen lassen kann. Kommt der Edeltechniker dann aber doch an den Ball, wird Brozovic sicherlich auch mal seine rustikale Ader auspacken. Ein spannendes Duell mit Waffen auf beiden Seiten.

3. Lucas Hernández vs Lautaro Martínez

Lautaro Martínez ist insbesondere durch die Abwesenheit von Romelu Lukaku der Stürmer, dem am meisten Aufmerksamkeit entgegengebracht werden muss. Der Argentinier ist schnell, technisch stark, beweglich und trotz seiner geringen Körpergröße nicht so leicht zur Seite zu schieben. Zudem verfügt er über einen grandiosen Torinstinkt, mit dem er unaufmerksame Verteidiger sofort bestrafen kann.

In der Bayern-Abwehr wird es insbesondere von Lucas Hernández abhängen, den Angreifer nicht zur Geltung kommen zu lassen. In Sachen Körpergröße sind de Ligt vs Dzeko und Martínez vs Hernández die passenden Matchups. Zudem kommt der Argentinier meist auch eher über die rechte Seite.

Hernández ist auf Strecke nicht der allerschnellste, was sein Gegenspieler mit Tiefenläufen ausnutzen könnte. In den engen Duellen kann der Münchner mit seiner Bissigkeit hingegen wohl gut bestehen. Trotz allem muss der Franzose aufpassen, gedanklich hellwach zu sein, um nicht die Rücklichter des Inter-Angreifers zu sehen. Diesbezüglich hat er zuletzt Fortschritte gemacht, jedoch geht es auch nicht jeden Tag gegen einen Lautaro Martínez.

4. Joshua Kimmich vs Nicolò Barella

Wichtige und große Spiele werden - so heißt es - in der Regel im Mittelfeld entschieden. Hier ziehen aus Bayern-Sicht Joshua Kimmich und aus Inter-Sicht Nicolò Barella die Fäden. Beide Spieler haben gewisse Ähnlichkeiten, weil sie sowohl technisch und im Passspiel einiges drauf haben, aber auch energisch in die Zweikämpfe gehen können. Im Vergleich ist Kimmich der etwas kreativere und konstantere Spieler, jedoch wird ihm Barella das Mittelfeld nicht leichtfertig überlassen.

In den Duellen Mann gegen Mann sind die beiden Akteure - auch was die Statistiken betrifft - auf einem ähnlichen Niveau. Beim direkten Aufeinandertreffen wird es für beide Akteure wichtig sein, die 50:50-Duelle für sich zu entscheiden und aufmerksamer und kompromissloser zu sein, als der Gegenüber.

5. Alphonso Davies vs Denzel Dumfries

Alphonso Davies kann in einem Champions-League-Match durchaus den Unterschied machen, jedoch waren auch seine Leistungen zuletzt ein wenig unkonstant. Gegen Inter Mailand wird es der Kanadier mit Denzel Dumfries zu tun bekommen, der ähnlich wie Davies ein schneller und athletischer Spielertyp ist. Der Holländer ist aber auch nicht gerade in Gala-Form und hat zuletzt im Stadtderby gegen die AC Milan kein gutes Spiel gemacht. Unter anderem verlor Dumfries sieben seiner neun Zweikämpfe.

Man kann durchaus sagen, dass der unkonstante Dumfries der wunde Punkt in der Inter-Defensive ist. Ein Davies kann mit seiner Power und seinem Eins-gegen-eins-Können den Inter-Spieler an die Wand spielen. Stellt sich nur die Frage, wie stark sich der Roadrunner präsentieren kann. Was der Kanadier vor allem braucht, sind Mut und ein feines Füßchen bei seinen Hereingaben.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit