Bayern München

Schlecht für Nübel: Manuel Neuer winkt Rentenvertrag beim FC Bayern

Simon Zimmermann
Manuel Neuer fühlt sich noch topfit
Manuel Neuer fühlt sich noch topfit / Alexandra Beier/GettyImages
facebooktwitterreddit

Manuel Neuer denkt noch lange nicht ans Aufhören. Der 35 Jahre alte Bayern-Kapitän fühlt sich topfit und möchte in München verlängern. Die Verantwortlichen beim Rekordmeister haben offenbar ähnliche Pläne. Gespräche über einen neuen Vertrag sollen bereits laufen.


Für Alexander Nübel sind das keine guten Nachrichten. Der Keeper ist derzeit für zwei Jahre an AS Monaco verliehen und hofft im Anschluss an den Posten als Nummer eins beim deutschen Rekordmeister. Der 25-Jährige bekräftigte jüngst im kicker-Gespräch, dass er nur unter bestimmten Bedingungen zu den Bayern zurückkehren möchte. Die Rolle als klare Nummer zwei hinter Neuer komme für ihn nicht mehr infrage.

Alexander Nubel
Alexander Nübel bereut seinen Wechsel zum FC Bayern nicht / Jonathan Moscrop/GettyImages

Neuers Vertrag beim FCB ist aktuell noch bis 2023 gültig. Dann wäre der mehrfache Welttorhüter bereits 37 Jahre alt. Für einen Torhüter ist das aber immer noch kein Alter, um die Handschuhe an den Nagel zu hängen - vor allem, wenn man sich weiterhin in einer solch herausragenden Verfassung präsentiert wie der Bayern-Kapitän.

Neuer und FC Bayern verhandeln über Rentenvertrag

Die Tage, an denen Neuer mit erheblichen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, liegen jedenfalls lange hinter dem 35-Jährigen. Wie Sport1 nun berichtet fühlt sich der Keeper topfit und plant seine Zukunft in München über 2023 hinaus. Auch die Bayern-Bosse sollen das ähnlich sehen. Gespräche über eine vorzeitige Vertragsverlängerung seien im vollen Gange. Bis Jahresende könnte es sogar schon eine Einigung geben.

Im Gespräch soll eine Art Rentenvertrag sein. Mindestens bis 2025 soll das neue Arbeitspapier gültig sein - vielleicht sogar noch länger. Nübel steht in München bis 2025 unter Vertrag. Verlängert Neuer, ist es kaum vorstellbar, dass der aktuelle Kapitän seine Rolle als klare Nummer eins aufgeben möchte. Vorstellbar wäre das wohl erst nach 2025 - doch dann ist Nübels Vertrag zum jetzigen Stand nicht mehr gültig.

Die Aussichten auf eine Bayern-Rückkehr zu Nübels Bedingungen stehen also äußerst schlecht. Kann Neuer seine derzeitigen Leistungen über 2023 hinaus konservieren, spricht wenig für eine Zukunft der Monaco-Leihgabe im FCB-Tor.

facebooktwitterreddit