90min
Bayern München

Abschied vom FC Bayern: Folgt Demichelis dem Ruf aus der Heimat?

Dominik Hager
Kehrt Martín Demichelis dem FC Bayern den Rücken zu?
Kehrt Martín Demichelis dem FC Bayern den Rücken zu? / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat die große Hoffnung, dass das zuletzt abgestiegene Reserve-Team den direkten Wiederaufstieg in die 3. Liga schafft. Das Unternehmen droht jedoch schief zu gehen. Derzeit finden sich die Bayern-Amateure mit vier Punkten Rückstand auf Bayreuth nur auf Rang zwei wieder. Nun droht den Münchnern auch noch der Wegfall von Trainer Martin Demichelis.


Es ist gar nicht so lange her, als Martin Demichelis selbst auf dem Fußballplatz stand und die Bayern-Abwehr zusammenhielt. Der 41-Jährige kam im Jahr 2003 aus seiner argentinischen Heimat nach München und blieb den Roten acht Jahre treu. Im Anschluss ging seine Europareise in Spanien (Málaga, Atlético Madrid) und England (Manchester City) weiter, ehe er erneut auf die iberische Halbinsel zurückkehrte.

Nach seinem Karriereende 2017 startete er in Málaga seine Trainerlaufbahn als Co-Trainer. Zwei Jahre später schloss er sich ein zweites Mal dem FC Bayern an und übernahm erst die U19 und anschließend Bayern II.

Angebot aus Argentinien: Verlässt Demichelis den FC Bayern?

Nun könnte es jedoch an der Zeit sein, dass der 51-malige argentinische Nationalspieler dem Ruf seiner Heimat folgt. TNT Sports Argentina berichtet jedenfalls, dass der argentinische Traditionsklub Talleres de Córdoba dem 41-Jährigen ein Angebot unterbreitet hat. Der Erstligist ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Coach und soll Demichelis als erstes Ziel ausgemacht haben.

Klar ist, dass der derzeitige Trainer Alexander Medina aufhören wird und sich wohl dem brasilianischen Klub Inter Porto Alegre anschließt. Anders als in Europa, ist die Spielzeit 2021 in Argentinien bereits seit zwei Wochen vorbei und endete für Talleres auf Rang drei.

Für Demichelis wäre ein Job beim argentinischen Klub demnach durchaus ein Aufstieg in seiner Trainer-Laufbahn. Für Bayern II käme ein Abschied hingegen zu einem mehr als ungünstigen Zeitpunkt. Talleres muss sich schließlich für das neue Jahr präparieren und wird mit einem Vorstoß mutmaßlich nicht mehr lange warten.

Präsident Andrés Fassi soll bereits ein formelles Angebot an Demichelis geschickt haben. Das bestätigte eine vereinsnahe Quelle gegenüber TNT Sports. Eine Entscheidung wird mutmaßlich in den nächsten zwei Wochen fallen.

facebooktwitterreddit