Bayern München

FCB will Ex-Dortmunder Dembélé! Wenn dieser Bayern-Star gehen sollte

Malte Henkevoß
Ousmane Dembélé kennt den FC Bayern gut aus Champions League und Bundesliga.
Ousmane Dembélé kennt den FC Bayern gut aus Champions League und Bundesliga. / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München kennt Ousmane Dembélé mittlerweile recht gut, kann das Talent des 24-Jährigen durch seine Zeit in Dortmund oder die Begegnungen in der Champions League gut einschätzen. Dass aus französischen Medien nun anklingt, dass der Rekordmeister sich für den Franzosen interessiert, ist dennoch eine Überraschung. Allerdings wäre die Möglichkeit wohl an eine Bedingung geknüpft:


Die französische Sportzeitung L'Équipe lässt verlauten, dass sich der FC Bayern als mögliche Wechsel-Option für den aktuellen Barcelona-Star anbietet. Der Franzose ist seit 2017 bei Barça, wurde dort jedoch nicht wirklich glücklich. Vor Weihnachten wurde noch über eine Vertragsverlängerung diskutiert, die allerdings bislang kein Ergebnis brachten. 90min berichtete von den hohen Gehaltsvorstellungen Dembélés, die eine vorzeitige Verlängerung vereitelten.

Dem FC Bayern würde eine Kadervertiefung durchaus gut tun. Aktuell sind die Corona-Probleme beim FCB groß, es droht die Gefahr, dass der Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach ins Wasser fallen könnte. Die aktuellen Zeiten der Pandemie zeigen deutlich, wie wichtig ein breiter Kader für die Zukunft sein kann, um eventuelle Unsicherheiten und Corona-Ausfälle abzufangen.

Dembélé-Interesse echt - wenn Coman den Verein verlässt

Daher scheint das grundlegende Interesse der Bayern an Dembélé echt zu sein. Allerdings auch nur unter einem bestimmten Umstand. L'Équipe berichtet, dass beim FCB der eine Franzose den anderen ersetzen sollte, Dembélé soll den Rekordmeister dann verstärken, wenn Flügelflitzer Kingsley Coman den Verein verlassen sollte.

Comans Zukunft beim FCB ist aktuell noch nicht geklärt. Der Vertrag des 25-Jährigen läuft zwar noch bis 2023, allerdings sind seine Absichten bislang nicht absolut durchsichtig. Coman hat sich zwar immer wieder als möglicher Leistungsträger bewiesen, fällt jedoch regelmäßig mit Verletzungssorgen aus. Außerdem wäre das Ende dieser Saison vermutlich die letzte Möglichkeit des FCB eine ordentliche Ablöse für Coman zu erzielen.

Dembélé billig zu haben? Marktwert-Minus von 90 Millionen!

Sollte ein guter Betrag bei Coman erreicht werden, könnte eine Reinvestition für Dembélé möglich sein. Falls diese überhaupt möglich ist. Sollte der 24-Jährige seinen Vertrag in Barcelona nicht verlängern, könnte er sogar ablösefrei die Katalanen verlassen. Selbst wenn nicht, ist allerdings die Frage, welchen Preis der Franzose noch erzielen kann.

Nachdem Dembélé den BVB 2017 für die Rekordsumme von 140 Millionen Euro verlassen hatte, hat seine rückläufige Entwicklung den eigenen Marktwert stark zurückgehen lassen. transfermarkt.de hatte den Wert Dembélés 2019 auf etwa 120 Millionen beziffert, nach zweieinhalb Jahren steht ein Minus von 90 Millionen Euro (!!!) und der Wert aktuell bei 30 Millionen, was weniger ist, als der Preis, den der BVB bezahlt hat, um den 19-jährigen Franzosen aus der Ligue 1 zu holen.

Ob an der Idee "Dembélé zum FC Bayern" wirklich was dran ist, wird die Entwicklung um Kingsley Coman in den nächsten Wochen mitbestimmen. Es wird spannend zu beobachten bleiben, wie sich die Situation der französischen Flügelspieler weiterentwickelt.

Alles zum FC Bayern und Transfers bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Bayern-News
Alle Barcelona-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit