Bayern München

Choupo-Moting aus häuslicher Isolation befreit: Wann folgt der Rest?

Dominik Hager
Eric Maxim Choupo-Moting ist aus der Isolation raus
Eric Maxim Choupo-Moting ist aus der Isolation raus / Adam Pretty/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Corona-Infektion von Niklas Süle hatte zur Folge, dass sich vier weitere Bayern-Profis in Quarantäne begeben mussten. Für Eric Maxim Choupo-Moting, Joshua Kimmich, Jamal Musiala und Serge Gnabry stand somit Cyber-Training an, wohingegen die meisten anderen Spieler bei ihren Nationalteams verweilten. Doch wann kehren die Betroffenen eigentlich aus ihrer Isolation zurück?


Die Ampel ist grün - zumindest für Eric Maxim Choupo-Moting. Der 32-jährige Angreifer wurde laut Berichten der Bild am Montag nach seinem negativen PCR-Test aus der Quarantäne entlassen. Der Kameruner machte sich auch gleich auf den Weg, um seine Nation im wichtigen WM-Qualifikationsspiel gegen die Elfenbeinküste zu unterstützen.

Laut der Boulevardzeitung ist davon auszugehen, dass sich das verbliebene Trio am Dienstag freitesten und die Isolation verlassen kann. Serge Gnabry, Joshua Kimmich und Jamal Musiala wurden in der vergangenen Woche vom DFB-Tross getrennt und mussten die bittere Heimreise antreten.

Update: Die Bild schreibt, dass auch Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala von der Isolation befreit sind. Nur Niklas Süle muss weiter in Quarantäne bleiben. Gnabry und Musiala werden schon am Dienstagnachmittag (14 Uhr) mit dem Team trainieren. Kimmich dagegen fehlt - wegen eines privaten Termins.

Bayern-Quartett droht Nachspiel: Ausschluss für ungeimpfte Fußballer?

Ob die Geschichte für die ungeimpften Spieler jedoch schon ausgestanden ist, lässt sich nicht beurteilen. Zum einen wächst der Druck vonseiten des Vereins, der sich keine unnötigen Ausfallzeiten leisten kann und will. Zudem droht den Spielern auch vonseiten der Politik ein Ausschluss. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat bei Bild live am Dienstag sogar eine Impfpflicht für Fußballer zur Debatte gestellt.

"Ich bin auch für eine Impfpflicht in den Bereichen, wo wir eh nur 2G haben und manche sich nicht engagieren. Ich denke, es wäre ein gutes Signal, dass wir sowas auch für den Fußballbereich diskutieren. Auch als Signal für die Einheit zwischen Fans und Spielern", erklärte Söder.

Schließlich dürfen seit der Öffnung der Stadien an den meisten Orten lediglich geimpfte Fans die Matches besuchen. Angesichts der rasant steigenden Zahlen sind weitere Verschärfungen definitiv nicht unrealistisch.

facebooktwitterreddit