Champions League

FC Bayern baut Champions-League-Rekord aus: Die Stimmen zum Sieg gegen Inter

Dominik Hager
Julian Nagelsmann kann mit dem CL-Auftakt zufrieden sein.
Julian Nagelsmann kann mit dem CL-Auftakt zufrieden sein. / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat bei Inter Mailand ein tadelloses Auswärtsspiel gezeigt und souverän mit 2:0 gewonnen. Matchwinner war Leroy Sané, der nach dem Spiel zum Man of the Match ausgezeichnet wurde. Kein Wunder, dass der Offensivspieler auch von einem seiner Teamkollegen nach dem Abpfiff in höchsten Tönen gelobt wurde. Doch auch darüber hinaus zeigten sich die Münchner sehr zufrieden mit der Partie.

Es war bereits der 19. Sieg in Folge zum Auftakt einer Champions-League-Saison. Damit bauten die Bayern ihren Rekord weiter aus. Die Stimmen zum Spiel.


Die Münchner haben gegen die Nerazzurri nichts anbrennen lassen und offensiv sowie defensiv eine starke Leistung gezeigt. Dies war mitunter auch ein Verdienst von Matthijs de Ligt, der beim FC Bayern inzwischen voll und ganz angekommen ist. Der Holländer zeigte sich mit dem Auftaktsieg glücklich, sprach jedoch auch eine Warnung aus.

"Es ist immer gut, hier in Mailand zu gewinnen. Das erste Spiel der Gruppenphase ist immer wichtig. Wir haben eine sehr gute Mannschaft", gab er sich euphorisch. "Unsere Stärke ist unsere Intensität. Wenn die etwas nachlässt, haben wir Probleme - wir müssen also sicherstellen, dass wir die Intensität während des gesamten Spiels hoch halten", mahnte de Ligt aber auch. Gemeint sein könnte damit unter anderem der üble Hernández-Fehlpass, der Inter beinahe den Anschlusstreffer eingebracht hätte.

Letztlich konnten die Bayern über diese Szene jedoch hinwegsehen - auch, weil Leroy Sané einen grandiosen Tag erwischt hat und mit einem Tor und einem erzwungenen Eigentor der Matchwinner war. "Heute war er erstaunlich, er hatte eine Menge Chancen. Das Tor war unglaublich, tolle erste Berührung und Abschluss. Das zweite Tor war eigentlich sein Tor, er hatte ein wirklich tolles Spiel", schwärmte de Ligt von seinem Mitspieler.

Nagelsmann zufrieden mit Bayern-Team: "Hatten eine gute Intensität"

Julian Nagelsmann zeigte sich nach dem Schlusspfiff mit seinem Team zufrieden, wenngleich er ein paar Schwächephasen nicht aus der Bewertung nehmen wollte. "Ich bin mit der Leistung heute zufrieden. Wir hatten eine gute Intensität über die gesamten 90 Minuten. Wir hatten eine Phase von zehn Minuten pro Halbzeit, in der wir dem Gegner Raum gegeben haben. Aber insgesamt haben wir den Sieg absolut verdient. Es war wichtig, mit drei Punkten zu starten", erklärte der Bayern-Coach.

Nagelsmann blickte zudem bereits auf nächste Woche hinaus, wenn es zum Wiedersehen mit Robert Lewandowski kommen wird. "Ich freue mich darauf, Robert zu sehen. Das wird ein spannendes Spiel, sie sind sehr gut in die Liga-Saison gestartet. Wir brauchen nicht so viel Analyse gegen ihn, die Jungs kennen ihn gut", machte sich der Coach keine Sorgen.

Inzhagi schwärmt von Bayern-Elf: "Gehören zu den drei besten in Europa"

Inter-Coach Simone Inzaghi zeigte sich nach der Niederlage gegen die Münchner nicht ganz so glücklich, zollte dem Sieger jedoch auch seinen Respekt. "In den ersten 20 Minuten haben wir viele Zweikämpfe verloren gegen eine intensive, außergewöhnliche Mannschaft - eine der besten in Europa", erinnerte er sich im Gespräch mit Sky Sport Italia. Der Coach haderte jedoch damit, einige Szenen nicht ideal ausgespielt zu haben. Nach dem ersten Tor, bei dem wir als Team besser verteidigen müssen, haben wir viele mögliche Chancen kreiert, aber leider einige letzte Pässe verpasst", haderte er.

Letztlich sah er die Niederlage aber eher in der starken Leistung der Bayern begründet. "Wir haben in der zweiten Halbzeit mehr Druck gemacht und hatten Möglichkeiten, das Spiel wieder zu eröffnen. Es ist klar, dass man gegen solche Gegner ein perfektes Spiel abliefern muss. Wir hatten es mit einer Mannschaft von höchster Qualität zu tun, die meiner Meinung nach zu den drei besten in Europa gehört", hob er das Bayern-Team hervor.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit