90min
Bayern München

FC Bayern Aufstellung: So könnten die Bayern auf Schalke spielen

Florian Bajus
Jan 22, 2021, 5:36 PM GMT+1
Warnt trotz der gegensätzlichen Tabellensituation vor Schalke: Bayern-Trainer Hansi Flick
Warnt trotz der gegensätzlichen Tabellensituation vor Schalke: Bayern-Trainer Hansi Flick | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Wochenende gastiert der FC Bayern auf Schalke. Welche Startaufstellung könnte Hansi Flick für das Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht wählen?

Der Rückrundenauftakt gestaltet sich für den FC Bayern relativ stressfrei. Vor der Klub-Weltmeisterschaft, bei der der Triple-Sieger am achten Februar eingreift, dürfen sich Hansi Flick und die Seinen auf zwei nicht-englische Wochen freuen - ein fast schon selten gewordener Luxus seit dem Corona-Re-Start im Mai vergangenen Jahres. Genau in dieser Phase will Flick die Trainingsbelastung an die einzelnen Spieler anpassen, bevor wieder Schlag auf Schlag gespielt werden muss (via fcbayern.com): "Wir wollen die Dinge gerade in so einer Woche individuell steuern. Wir haben noch 13 Spiele bis zur Länderspielpause. Das ist noch einiges, daher müssen wir die Belastung richtig steuern", erklärte er auf der Pressekonferenz am Freitagmittag.

Allerdings kommen die Münchner gerade erst aus zwei anstrengenden englischen Wochen. Auf 90 intensiven Minuten gegen Borussia Mönchengladbach folgten 120 Minuten im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel und zwei enge Partien gegen den SC Freiburg und den FC Augsburg. Bei den beiden jüngsten Auftritten in der Bundesliga präsentierte sich die Mannschaft deutlich konzentrierter und entschlossener, ließ allerdings ihre Effizienz im Abschluss vermissen und musste Glücksmomente überstehen - wie bei Nils Petersens Aluminiumtreffer am vergangenen Sonntag oder den verschossenen Elfmeter des Augsburger Stürmers Alfred Finnbogason.

Flick über Schalke: "Tabellenplatz spiegelt nicht ihre Qualität wider"

Am Sonntagnachmittag (15:30 Uhr) sind die Bayern gegen Schalke 04 gefordert. Seit nunmehr 20 Bundesligaspielen hat der Rekordmeister nicht mehr gegen Königsblau verloren, das Hinspiel gar mit 8:0 gewonnen, doch "das ist null-komma-null in unseren Gedanken", stellte Flick klar. "Schalke hat eine Mannschaft mit guten Einzelspielern. Der Tabellenplatz spiegelt nicht ihre Qualität wider", warnte der 55-Jährige, darüber hinaus sorge der schlechte Zustand des Rasens in der Veltins-Arena für erschwerte Bedingungen: "Wir müssen wissen, dass von uns ungenaue Pässe kommen können. Aber das passiert auch beim Gegner", so Flick. "Wir müssen bereit sein und die Fehler des Gegners ausnutzen."

FC Bayern: Lediglich Tolisso fällt aus

Das Personal für das Wochenende ist praktisch unverändert, einzig Corentin Tolisso wird nicht zur Verfügung stehen. Flick könnte also im größeren Stile rotieren, jedoch dürfte er nur geringfügige Änderungen vornehmen - schließlich steht nach der Partie auf Schalke eine ganz gewöhnliche Trainingswoche ohne Pflichtspiel an.

Im erwarteten 4-2-3-1 dürfte die Viererkette vor Keeper Manuel Neuer unverändert bleiben, beginnen würden demzufolge Benjamin Pavard, Jerome Boateng, David Alaba und Lucas Hernandez. Joshua Kimmich und Leon Goretzka sind auf der Doppelsechs gesetzt, davor könnten Leroy Sané, Thomas Müller und Kingsley Coman spielen. Erwartet wird außerdem, dass der in Augsburg vorzeitig ausgewechselte Robert Lewandowski wieder von Beginn an dabei sein wird.

Die voraussichtliche Bayern-Startelf auf Schalke:

Flick dürfte auf Schalke wenig rotieren
Flick dürfte auf Schalke wenig rotieren
facebooktwitterreddit