Transfer

Arp beim Trainingsauftakt in Kiel dabei: Vertragsauflösung beim FC Bayern?

Dominik Hager
Jann-Fiete Arp bleibt offenbar bei Holstein Kiel
Jann-Fiete Arp bleibt offenbar bei Holstein Kiel / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Es ist gefühlte zehn Jahre her, als Jann-Fiete Arp als frischgekührter Gold-Gewinner der Fritz-Walter-Medaille beim HSV für Furore sorgte und sich dem FC Bayern anschloss. In München konnte sich der Angreifer aber nicht mal ansatzweise durchsetzen und war selbst bei Bayern II kein großer Faktor. Demnach wechselte Arp 2021 auf Leihbasis zu Holstein Kiel. Nun läuft sein Leihvertrag aus, jedoch besteht noch die Möglichkeit, dass der 22-Jährige trotzdem bleibt.


26 Spiele, 957 Spielminuten, drei Tore und zwei Vorlagen: So die enttäuschenden Zahlen von Jann-Fiete Arp in der vergangenen Spielzeit bei Kiel. Demnach konnte man eigentlich schon fast davon ausgehen, dass der Offensivspieler weiterzieht oder nach München zurückkehrt, wo er noch Vertrag bis 2024 hat.

Arp vor Kiel-Verbleib: Vertragsauflösung beim FC Bayern?

Erstaunlicherweise tauchte Arp nun jedoch beim Trainingsauftakt in Kiel auf. Selbst wenn sein Leihvertrag noch bis Ende Juni läuft, ist es sehr ungewöhnlich, dass Spieler bei ihren Leih-Klubs nach der Saison noch mittrainieren. Der junge Stürmer hatte sich jedoch die Freigabe der Münchner geholt und mischte im Training der Störche mit.

Arp ist jedoch nicht nur in Kiel, um sich fit zu halten, sondern scheint tatsächlich auch eine Zukunft beim Zweitligisten zu haben. Die Kieler Nachrichten bewerten die Chancen auf einen Verbleib sogar als gut. Geschäftsführer Uwe Stöver soll derzeit mit den Bayern-Bossen verhandeln. Im Gespräch ist laut Angaben von Mopo eine Auflösung seines noch zwei Jahre gültigen Bayern-Vertrags.

Arp müsste für Wechsel auf Geld verzichten

Problem bei der Angelegenheit könnte das Gehalt von Arp sein. Der Youngster kassiert in München schließlich fünf Millionen Euro jährlich, was bedeutet, dass er bis Vertragsende zehn Millionen Euro generieren könnte. Es ist höchst fraglich, ob der Spieler noch mal einen Vertrag abschließt, der ihm ähnlich viel einbringt.

Auf der anderen Seite ist Arp jedoch auch am Scheideweg angekommen und muss die für ihn sportlich richtige Entscheidung treffen. Bei Kiel hätte er die Chance, mal dauerhaft bei einem Verein zu bleiben und sich das Vertrauen von anderen und sich selbst zurückzuholen. Demnach wäre ein Verbleib für Arp an sich ein absoluter Glücksfall. Die Tatsache, dass er sich derzeit in Kiel aufhält spricht dafür, dass er die Chance bei den Störchen nutzen möchte. Ob es von den Münchnern noch eine Art Abfindung etc. im Falle einer Vertragsauflösung geben würde, ist nicht bekannt - dürfte jedoch wahrscheinlich sein.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit