90min
Bayern München

FC Bayern: Verwunderung wegen Eigengewächs Stiller - Zweifel an Tiago Dantas

Florian Bajus
Jan 8, 2021, 12:39 PM GMT+1
Im Nachwuchs-Konkurrenzkampf mit Angelo Stiller hat Tiago Dantas (Foto) die Nase vorn. Auf dem Campus soll diese Entscheidung für Verwunderung sorgen.
Im Nachwuchs-Konkurrenzkampf mit Angelo Stiller hat Tiago Dantas (Foto) die Nase vorn. Auf dem Campus soll diese Entscheidung für Verwunderung sorgen. / Handout/Getty Images
facebooktwitterreddit

Laut eines Berichts der Abendzeitung München herrscht auf dem Campus des FC Bayern Verwunderung über den Umgang von Cheftrainer Hansi Flick mit Nachwuchstalent Angelo Stiller. Demnach schätze man den 19-Jährigen höher ein als Konkurrent Tiago Dantas, der seit Jahresbeginn bei den Profis mitmischen darf.

Als der FC Bayern begann, an seinen Defiziten im Nachwuchsbereich zu arbeiten, wurden die U-Mannschaften allen voran mit externen Neuzugängen verstärkt. In den vergangenen Jahren wurden vielversprechende Talente wie Joshua Zirkzee, Chris Richards, Bright Arrey-Mbi oder Jamal Musiala von außerhalb verpflichtet, die hauseigenen Nachwuchskicker haben es dagegen weiterhin schwer, sich einen Platz in der ersten Mannschaft zu erarbeiten.

Angelo Stiller zählt zu diesen Eigengewächsen, die bereits seit mehreren Jahren im Bayern-Nachwuchs aktiv sind. Der zentrale Mittelfeldspieler wechselte im Alter von neun Jahren zum FC Bayern, im Sommer würde er sein zehnjähriges Jubiläum beim Rekordmeister feiern. Dazu wird es aller Voraussicht nach aber nicht kommen: Sein Vertrag endet am 30. Juni, eine Verlängerung soll sich zerschlagen haben, da er keine Perspektive sehe.

Stattdessen soll Stiller nach Informationen von Sport1 vor einem ablösefreien Wechsel zur TSG Hoffenheim stehen. Bei den Kraichgauern steht Sebastian Hoeneß seit Sommer an der Seitenlinie, in der abgelaufenen Saison war Stiller unter seiner Leitung ein Leistungsträger der U23 der Bayern, die überraschend Drittligameister wurde.

Spielt bei den Bayern-Profis keine Rolle: Angelo Stiller
Spielt bei den Bayern-Profis keine Rolle: Angelo Stiller / Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

Anstelle des gebürtigen Münchners darf sich Tiago Dantas seit Jahresbeginn bei den Profis beweisen. Der 20-Jährige wurde erst im Oktober von Benfica verpflichtet, durfte zunächst allerdings nur für die Amateure auflaufen. Dantas, der beim 5:2-Sieg über Mainz 05 erstmals für den Profi-Kader nominiert wurde, gilt als absoluter Wunschtransfer von Hansi Flick, über mehrere Jahre soll er das portugiesische Mittelfeld-Juwel beobachtet haben.

Auf dem Campus herrscht laut der Abendzeitung München jedoch die Meinung, dass Stiller im direkten Vergleich mit Dantas der bessere Spieler sei. Weiter heißt es, es gebe intern Zweifel an den Qualitäten des Sommerneuzugangs. Aufgrund dessen sei man darüber verwundert, dass Stiller bislang nicht mehr als drei Joker-Einsätze über 63 Minuten verzeichnen konnte.

facebooktwitterreddit