FC Barcelona: Xavi spricht über Zukunft von Sergio Busquets

Henry Einck
Xavi
Xavi / Omar Vega/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Zukunft von Sergio Busquets beim FC Barcelona ist offen. Der Vertrag des Routiniers läuft am Ende der Saison aus. Es gibt Gerüchte um konkretes Interesse aus Saudi-Arabien. Jetzt hat sich Trainer Xavi zur Situation um Busquets geäußert.


Beim FC Barcelona ist die Vertragssituation von Sergio Busquets aktuell ein großes Thema. Der Arbeitsvertrag des Mittelfeld-Strategen geht bis Juni 2023. Spanische Medien hatten kürzlich berichtet, dass sich der saudische Club Al-Nassr nach Busquets erkundigt haben soll. Zu der gesamten Situation um den Spanier hat sich Barça-Trainer Xavi nun geäußert.

"Es hängt von ihm ab, mehr als vom Club oder mir, aber wir werden versuchen, ihn zu überzeugen", sagte Xavi auf der Pressekonferenz vor dem Espanyol-Spiel. Die Situation liege in den Händen des Spielers. "Für mich ist er fundamentaler Bestandteil der Mannschaft", betonte Xavi. Der Barça-Coach habe mit Busquets bislang nicht über die Zukunft gesprochen.

Busquets hat viele Optionen

Ähnlich hatte sich auch Sportdirektor Jordi Cruyff vor einigen Wochen geäußert. "Die Entscheidung liegt nicht beim Verein. Der Spieler hat das Recht zu entscheiden", sagte Cruyff gegenüber der Mundo Deportivo. Natürlich stehe der Verein in ständigem Kontakt mit Busquets und seinem Berater. "Wenn die Zeit reift ist, wird eine gemeinsame Entscheidung getroffen", kündigte Cruyff an.

Einige Medien hatten in der Vergangenheit berichtet, dass sich Busquets eine Zukunft in der US-amerikanischen MLS vorstellen könne. Großes Interesse zeigt Inter Miami, Club von David Beckham. Mundo Deportivo hielt vor einigen Tagen dagegen und berichtete, dass beim Mittelfeldmann ein Umdenken stattgefunden hätte und er für ein weiteres Jahr bei den Katalanen bleiben wolle.

Vielleicht lässt sich der 34-Jährige aber auch von einem finanziell lukrativen Vertragsangebot des saudischen Clubs Al-Nassr FC locken. Die spanische Tageszeitung hatte am Freitagmorgen darüber berichtet. Nach Cristiano Ronaldo (37) und Sergio Ramos (36) ist Busquets bereits der dritte Altstar der beim Tabellenführer der Saudi Pro League gehandelt wird.


Alles zum FC Barcelona bei 90min:

facebooktwitterreddit