Transfer

Barça und Villa verhandeln über Coutinho-Deal

Jan Kupitz
Phillipe Coutinho
Phillipe Coutinho / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona arbeitet an einem Abgang von Phillipe Coutinho - die Gespräche mit Aston Villa laufen.


Phillipe Coutinho hat bei Barça keine Zukunft. Als Xavi am Dienstag auf den Brasilianer angesprochen wurde, verriet er, dass er mit dem Rekordeinkauf noch nicht über seine Situation gesprochen habe - es sei aber klar, dass es Abgänge brauche, ehe die Katalanen über weitere Verstärkungen nachdenken können. Ein nett gemeinter Hinweis, um Coutinho den Weg zur Tür zu zeigen.

Auch der Spieler selbst soll mittlerweile eingesehen habe, dass es besser wäre, wenn er das Camp Nou verlässt. In elf Monaten steht die WM in Katar an - will er Teil der Selecao sein, braucht er einen Klub, bei dem er regelmäßig zum Einsatz kommt.

Nun berichtet COPE, eine in der Regel sehr gut informierte Quelle, dass der FC Barcelona in Gesprächen mit Aston Villa steht. Der Klub aus Birmingham befindet sich zwar nur auf dem 13. Rang der Premier League, hat aber ehrgeizige Ziele und möchte Coutinho zunächst bis Saisonende ausleihen.

Auch wenn keine Ablöse herausspringen würde, dürften die Katalanen froh sein, den Topverdiener zunächst mal von der Gehaltsliste zu bekommen.

Steven Gerrard, Philippe Coutinho
Spielt Coutinho bald unter Gerrards Leitung? / Paul Gilham/GettyImages

Zudem besteht durchaus die Möglichkeit, dass Coutinho in der Premier League, wo er beim FC Liverpool die beste Zeit seiner Karriere erlebte, wieder aufblüht und im Sommer eine lukrativere Ablöse einspielen kann. Steven Gerrard, sein ehemaliger Teamkollege bei den Reds, ist mittlerweile als Villa-Trainer tätig und dürfte durchaus Ansätze haben, den Spielmacher wieder in die Spur zu bringen. Talent besitzt Coutinho ja zweifelsfrei.


Alles zum FC Barcelona bei 90min:

facebooktwitterreddit