Transfer

FC Barcelona will Real Madrid im Mbappe-Poker überbieten

Jan Kupitz
Auch Barça will Kylian Mbappe
Auch Barça will Kylian Mbappe / Xavier Laine/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona will überraschenderweise versuchen, Kylian Mbappe im nächsten Sommer ins Camp Nou zu locken. Gelingen soll das mithilfe eines Handgeldes, das deutlich höher als jenes von Real Madrid wäre.


Mbappes Vertrag läuft im kommenden Sommer aus und dem Vernehmen nach möchte der Superstar unbedingt zu Real Madrid wechseln. Die Königlichen wollten ihn schon vor der laufenden Saison verpflichten und warten nur darauf, dass der Kalender auf Januar umspringt, um auch offiziell mit ihm verhandeln zu dürfen.

Eine Zeit lang war es eher eine Frage, "wann" und nicht "ob" Mbappe sich Real anschließen wird. Laut AS plant jedoch der FC Barcelona, dem Vorhaben des Rivalen einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Obwohl die finanzielle Lage des FC Barcelona derzeit nicht gerade rosig ist, glauben die Verantwortlichen im Camp Nou fest daran, dass im nächsten Jahr eine große Verpflichtung möglich ist. Es wurden bereits hohe Summen für Spieler wie Dani Olmo und Raheem Sterling gehandelt, aber jetzt wird darüber gesprochen, dieses Geld für Mbappe auszugeben.

Eine Antrittsprämie von 90 Millionen Euro soll für Mbappe im Raum stehen - damit würde Barça das Angebot von Real deutlich in den Schatten. Zum Vergleich: Die Madrilenen sollen "nur" 50 Millionen Euro geboten und noch keine Bereitschaft gezeigt haben, dieses Angebot zu erhöhen.

Barcelona hat dieses Geld im Moment nicht zur Verfügung - im Gegenteil -, aber man geht davon aus, dass sie zu Beginn der Saison 2022/23 ein solches Guthaben auf der Bank haben werden und bereit sind, alles für Mbappe auszugeben.

Real ist nicht bereit, so ein hohes Handgeld zu zahlen, würde Mbappe allerdings ein Gehalt bieten, das das in Katalonien angebotene deutlich übertrumpft.

Der ehemalige Präsident des FC Barcelona, Josep Maria Bartomeu, verriet kürzlich, dass man kurz davor war, Mbappe im Jahr 2017 zu verpflichten, doch die Mehrheit der Vorstandsmitglieder entschied sich für Ousmane Dembele.

Kylian Mbappe
Spielt Mbappe bald im Barça-Shirt? / Xavier Laine/GettyImages

Mbappe war damals offen für den Wechsel, könnte aber jetzt seine Meinung geändert haben. Real steht ganz oben auf seiner Wunschliste und er hat sich schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf einen Wechsel zu Los Blancos konzentriert.

Der FC Barcelona weiß jedoch besser als die meisten anderen, dass im Fußball Geld eine große Rolle spielt, und hofft, Mbappe davon zu überzeugen, die höhere Prämie anzunehmen, um auf der anderen Seite des El Clasico zu spielen.

facebooktwitterreddit