Transfer

Bericht: Barça nimmt neuen Anlauf bei Thomas Meunier

Daniel Holfelder
Thomas Meunier
Thomas Meunier / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bereits im vergangenen Winter bekundete der FC Barcelona Interesse an BVB-Rechtsverteidiger Thomas Meunier. Damals lehnten die Schwarz-Gelben einen Transfer ab. Nun hat Barça seine Fühler erneut nach dem Belgier ausgestreckt.


Das berichtet die spanische Zeitung Sport. Demnach ist Meunier nach dem geplatzten Wechsel von Chelseas César Azpilicueta - Barças Transferziel Nummer eins für die rechte Abwehrseite -
wieder ein heißes Thema bei den Katalanen. Der 30-jährige Dortmunder bringt die nötige Erfahrung mit, die sich Barça-Trainer Xaxi wünscht, und hat auch auf internationalem Parkett seine Qualitäten schon unter Beweis gestellt.

Bereits in der letzten Wintertransferperiode hatte der Tabellenzweite der abgelaufenen La Liga-Saison einen Meunier-Transfer ins Auge gefasst, wie der BVB-Profi im April gegenüber der belgischen Tageszeitung Het Laatste Nieuws verriet. "Die Möglichkeit eines Wechsels stand im Raum. Barcelona war auf der Suche nach einem zuverlässigen Rechtsverteidiger für einen akzeptablen Preis, einem physisch starken und kompletten Spieler, der auch in den offensiven Zonen gefährlich werden kann", so Meunier. "Ich passte in dieses Profil. Das habe ich auch in dieser Saison gezeigt. Aber als Dortmund mich anrief, nachdem sie das Angebot aus Barcelona bekommen hatten, sagten sie sofort: ‘Tut uns leid, du kannst nicht gehen’."

Hintergrund für die ablehnende BVB-Haltung war das bald schließende Transferfenster. Die Anfrage der Katalanen erfolgte erst Ende Januar; die Zeit, um einen Ersatz für Meunier zu finden, wäre äußerst kurz gewesen.

Es wird spannend zu beobachten sein, wie die Dortmunder Verantwortlichen diesmal auf das vermeintliche Interesse aus Barcelona reagieren. Einerseits bliebe genug Zeit - die Transferperiode endet erst Anfang September -, um nach Alternativen für Meunier Ausschau zu halten. Andererseits scheint sich der belgische Nationalspieler in der Anfangsformation von Edin Terzic festgespielt zu haben. Wenige Tage vor dem Bundesliga-Auftakt einen fest eingeplanten Stammspieler zu verkaufen, könnte böse ins Auge gehen, zumal hochwertige Alternativen auf der Außenverteidigerposition rar gesät sind. Hinzu kommt, dass Barça nach Sport-Angaben keinen allzu hohen Preis für den 30-Jährigen, dessen Vertrag bis 2024 datiert ist, bezahlen möchte.

Allerdings wird wohl auch Meunier selbst ein Wörtchen mitreden wollen, wenn es um einen potenziellen Wechsel nach Barcelona geht. Im Het Laatste Nieuws-Interview hatte der Rechtsfuß davon gesprochen, dass Barça "eine einmalige Chance im Leben" sei, zu der "man normalerweise nicht nein" sage...


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit