90min
FC Barcelona

FC Barcelona: Läutet der Doppelpack gegen den FC Sevilla die Wochen der Aufholjagd ein?

Guido Müller
Feb 26, 2021, 2:06 PM GMT+1
Auf Barça warten richtungsweisende Duelle gegen Sevilla
Auf Barça warten richtungsweisende Duelle gegen Sevilla | Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Gefühlt ist für den FC Barcelona nach der krachenden Hinspiel-Pleite im Champions-League-Achtelfinale gegen PSG (1:4) die Saison schon wieder voll an die Wand gefahren worden. An ein Weiterkommen in der Königsklasse sollte man auch tatsächlich keinen Gedanken mehr verschwenden. Aber im heimischen Fußballbetrieb tanzt man trotz aller Enttäuschungen immer noch auf zwei Hochzeiten.

Wieder einmal sind es die nüchternen Statistiken, die dem geneigten Barça-Fan wohl eher den Glauben an einen halbwegs versöhnlichen Saison-Abschluss zurückgeben könnten, als die Eindrücke der letzten Wochen.

Das sieht wohl auch die barça-affine Mundo Deportivo so, die heute per Tweet daran erinnerte, dass die Blaugrana vor genau einem Jahr, sprich nach dem 24. Spieltag der Vorsaison, nur zwei Pünktchen mehr auf dem Konto hatten.

Dass sie damals die Liga gegen Real Madrid, und zwar am Ende mit einem recht deutlichen Rückstand von fünf Punkten, verloren haben, lassen sie heuer geflissentlich unter den Tisch fallen. Ebenso wie die Tatsache, dass der Rückstand auf das führende Real Madrid nach dem 24. Spieltag der Spielzeit 2019/20 nur einen Punkt betrug.

Dass also ausgerechnet ein Rückblick auf eine nicht gelungene Aufholjagd nun als Motivationsspritze dienen soll, erschließt sich nicht jedem sofort. Und mir auch nach längerem Nachdenken nicht.

Tabellenführer Atlético schwächelt - Real gewinnt, aber überzeugt nicht

Vielmehr als dieser Rückgriff auf den Vergleichswert des Vorjahres könnte ein optimistischer Ausblick auf die laufende Saison für die nötige Mobilisierung der letzten Kräfte sorgen. Denn im aktuellen Panorama sehen sich die Blaugrana einem zwar regelmäßig punktenden, dabei aber alles andere als überzeugend aufspielenden Tabellenzweiten von Real Madrid und einem zuletzt arg schwächelnden Tabellenführer Atlético Madrid gegenüber.

Fügt man dieser Konstellation noch das verheerende Verletzungspech der Königlichen hinzu, und die Tatsache, dass die Aufmerksamkeit in den nächsten Wochen von schwierigen Aufgaben in der Champions League (ein Weiterkommen gegen Atalanta einfach mal vorausgesetzt) absorbiert werden dürfte, sind ein paar liegengelassene Punkte in der heimischen Liga durchaus noch drin.

Was auch für Atlético gilt, dass aber gegenüber Real den Vorteil von drei mehr gewonnen Punkten aufweist. Sollten die colchoneros ihr noch ausstehendes Nachholspiel gegen Athletic Bilbao (10. März) gewinnen, wären es deren sechs auf den Stadtrivalen - und acht Punkte Vorsprung auf die Katalanen. Ein fürwahr dickes Brett für die dann verbleibenden Spiele.

Barças Doppelpack gegen den FC Sevilla

Doch vor allem muss ja der FC Barcelona selbst erstmal seine Liga-Spiele gewinnen. Im besten Fall alle vierzehn, die ihm bis Saisonende noch bleiben. Beginnend mit dem Auswärtsspiel beim FC Sevilla (Samstag, 16.15 Uhr).

Selbiger Gegner ist dann, vier Tage später, im Rückspiel des Pokalhalbfinales zu Gast im Nou Camp, wo es für die Azulgrana gilt, ein 0:2 aus dem Hinspiel aufzuholen. Ein Dreier am Samstag, bei "gleichzeitigen" Punktverlusten der Konkurrenz (Real empfängt am Montag die Real Sociedad aus San Sebastián, Atlético muss am Sonntagabend beim immer schwierigen FC Villarreal antreten) und ein Weiterkommen im Pokal könnten noch einmal für einen großen mentalen Push bei Koemans Mannen sorgen.

Der Holländer selbst hatte schon vor einigen Wochen angekündigt, solange an den Liga-Titel zu glauben, wie er rein rechnerisch möglich sei. Ab Samstagnachmittag muss sich sein Team an diesen Worten messen lassen.

facebooktwitterreddit