FC Augsburg

FC Augsburg: Vertragsultimatum und Differenzen zwischen Bayern-Held Gikiewicz und Manager Reuter

Daniel Holfelder
Torhüter Rafal Gikiewicz wünscht sich einen neuen Vertrag
Torhüter Rafal Gikiewicz wünscht sich einen neuen Vertrag / CHRISTOF STACHE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Trotz des Sieges gegen den FC Bayern hängt beim FC Augsburg der Haussegen schief. Torhüter Rafal Gikiewicz will seinen Vertrag verlängern und stellt seinem Verein ein Ultimatum. Zwischen dem Schlussmann und Geschäftsführer Stefan Reuter bestehen schon seit geraumer Zeit Differenzen.


Nach dem sensationellen 1:0-Sieg gegen den FC Bayern herrscht beim FC Augsburg eitel Sonnenschein - könnte man annehmen. Ebenso könnte man annehmen, dass die Fuggerstädter um Geschäftsführer Stefan Reuter bestrebt sind, schnellstmöglich den auslaufenden Vertrag von Rafal Gikiewicz zu verlängern. Der Torwart wuchs nicht nur gegen den Rekordmeister über sich hinaus, sondern befindet sich seit Wochen in Top-Form.

In Wahrheit ist es um das Binnenverhältnis zwischen Gikiewicz und Reuter nicht zum Besten bestellt, wie die Bild-Zeitung berichtet. Nach kritischen Interview-Aussagen zu Saisonbeginn soll es zwischen beiden Männern bereits zu einer Aussprache gekommen sein. Allerdings gelang es dabei nicht, die Differenzen beizulegen.

Worum geht es? Gikiewicz vermisst die Rückendeckung der Verantwortlichen, die sich im Sommer um Mainz-Torhüter Finn Dahmen bemüht haben. Gikiewicz wertet das Interesse am 24-jährigen Nullfünfer als Misstrauensvotum und hätte vom FCA gerne ein klares Vertrauensbekenntnis in Form einer Vertragsverlängerung.

Gikiewicz stellt Ultimatum - Reuter reagiert

Aus diesem Grund stellt der Pole seinem Arbeitgeber nun ein Ultimatum. "Schauen wir, was passiert bis zum 14. November. Dann können sie [die Augsburger Entscheidungsträger] ja schauen, ob sie einen Jungen holen, denn ich bin ja zu alt, das habe ich ja gezeigt in den letzten Wochen", so der 34-Jährige gegenüber Bild. "Schauen wir, was Stefan Reuter macht, ich bin ja nur ein kleiner Spieler..."

Reuters Reaktion: "Sein [Gikiewicz'] Vertrag läuft ja nicht am 14. November aus, sondern im Sommer. Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir unheimlich zufrieden sind mit seiner Leistung. Die Dinge, die dort aufgemacht worden sind, kommen nicht von mir, nicht vom Verein und nicht vom Trainer."
Abschließend stellt der Manager fest: "Um über Verträge zu reden, ist heute nicht der richtige Zeitpunkt."

Dass Gikiewicz' unklare Zukunft auch innerhalb der Augsburger Mannschaft für Unruhe sorgt, machte Kapitän Jeffrey Gouweleeuw schon zu Saisonbeginn deutlich. Nach dem 2:1-Auswärtssieg in Leverkusen vor gut einem Monat hatte der Innenverteidiger erklärt: "Ich finde es überhaupt nicht nachvollziehbar, dass jetzt noch diese Gerüchte da sind. Ich finde das nicht gut, vor allem auf so einer wichtigen Position. Wenn da ständig Gerüchte sind, ist das nicht einfach für Rafa und die Mannschaft. Das kann einfach nicht sein."


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Augsburg-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit