1. FC Nürnberg

Bei Nicht-Aufstieg weg? Nürnberger mit Ausstiegsklausel

Jan Kupitz
Fabian Nürnberger
Fabian Nürnberger / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Fabian Nürnberger ist einer der ganz großen Gewinner der letzten Wochen und hat sich beim 1. FC Nürnberg zum Stammspieler gemausert. Nach der Saison besitzt der 22-Jährige jedoch eine Ausstiegsklausel.


Pendelte er in der Hinrunde häufig zwischen einem Platz auf dem Rasen und auf der Bank, so hat sich Fabian Nürnberger zuletzt in der Startelf der Franken festgespielt. In neun der letzten elf Ligaspiele durfte der Mittelfeldspieler von Beginn an ran, stand dabei fast immer die vollen 90 Minuten auf dem Feld. Mit drei Scorerpunkten in Folge bewies der Youngster sogar auch noch Torgefahr.

Ohne Frage: In dieser Form ist Nürnberger nicht vom FCN wegzudenken.

Laut Angaben der Bild ist ein Verbleib des 22-Jährigen über die Saison hinaus aber nicht gesichert. Das Boulevardblatt berichtet, dass Nürnberger eine Ausstiegsklausel über rund zwei Millionen Euro in seinem Vertrag besitzt und angesichts seiner Leistungen auch Begehrlichkeiten im Oberhaus wecken dürfte.

Vor zwei Jahren hatte unter anderem der SC Freiburg Interesse an einer Verpflichtung gezeigt, im letzten Sommer soll es ebenfalls potenzielle Käufer gegeben haben - damals platzte ein Transfer jedoch auch auf aufgrund der finanzielle Unwägbarkeiten inmitten der Coronapandemie.

Der Aufstieg würde sicherlich dabei helfen, Nürnberger von einem Verbleib beim FCN zu überzeugen. Ansonsten droht ein ähnliches Szenario wie bei Erik Shuranov, der bei einem verpassten Sprung ins Oberhaus ziemlich sicher Abschied nehmen wird.


Alle News zum 1. FC Nürnberg bei 90min:

Alle News zum 1. FC Nürnberg
Alle News zur 2. Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit