FanVoice

13 Europapokalsieger am Start: Jede Menge Glanz in der Europa League!

Guido Müller
VALERY HACHE/Getty Images
facebooktwitterreddit

Den Aufgalopp gab es bereits am Mittwoch mit der Partie Spartak Moskau gegen Legia Warschau (0:1). Doch so richtig startet der "kleine Bruder" der Champions League, genannt Europa League, erst am Donnerstagabend in seine neue Spielzeit. Mit einem durchaus illustren Teilnehmerfeld.


Das zwar natürlicherweise nicht an das Top-Niveau der Königsklasse heranreicht, mit insgesamt 13 historischen Europapokal-Siegern aber durchaus prominent besetzt ist.

Vier Champions-League-Sieger

Mit Olympique Marseille (gewann 1993 den Henkelpott), Roter Stern Belgrad (1991), der PSV Eindhoven (1988) und Celtic Glasgow (1967) sind gar vier frühere Champions-League-Sieger am Start, auch wenn der Wettbewerb zu Zeiten ihrer Triumphe noch unter dem Titel Europapokal der Landesmeister firmierte.

l'équipe de football de l'Olympique de M
"OM" (u.a. mit Völler, Deschamps und Boksic) gewann 1993 durch ein Tor von Boli gegen die AC Mailand den Henkelpott / GEORGES GOBET/Getty Images

Drei Cupsieger-Gewinner

Hinzu kommen mit Lazio Rom (1999), Glasgow Rangers (1972) und West Ham United (1965) drei ehemalige Sieger im Pokalsieger-Wettbewerb, den die Römer als letzter Klub überhaupt gewinnen konnten.

Lazio Fans
Lazio Fans bejubeln den Cupsieger-Triumph ihres Teams im Mai 1999. Danach wurde der Wettbewerb eingestellt. / Ben Radford/Getty Images

Sechs UEFA-Cup-Sieger

Die Hammers treffen in ihrem Spiel bei Dinamo Zagreb übrigens ebenso auf einen ehemaligen Europapokalsieger wie die Laziali, die beim türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul antreten müssen. Die Kroaten gewannen den Vorgänger-Wettbewerb des UEFA-Cups (Messepokal) im Jahr 1967, während die Türken 2000 im UEFA-Cup reüssierten.

Eintracht Frankfurt (gewann 1980 den UEFA-Cup), Bayer Leverkusen (siegte 1988 im selben Wettbewerb), SSC Neapel (wiederum ein Jahr später) und der ungarische Vertreter (und heutiger Gegner der Bayer-Elf) Ferencvaros Budapest (gewann 1965 den Messe-Pokal) komplettieren die Liste ehemaliger Europapokal-Sieger der diesjährigen Europa League-Saison.

R. Vollborn of Bayer Leverkusen holds the trophy up in victory after the UEFA Cup Final
Keeper Rüdiger Vollborn stemmt den UEFA-Pokal in die Luft, den er und sein Team gerade gegen Espanyol Barcelona gewonnen haben / Getty Images/Getty Images

Insgesamt stehen im Starterfeld also 13 Klubs mit europäischer Silberware in ihren Vereinsmuseen.

Von einem "Cup der Verlierer", wie Franz Beckenbauer den UEFA-Cup einst betitelte, kann somit wahrlich keine Rede sein. Und nur ein "kleiner Bruder" allein ist die Europa League ja auch nicht mehr. Seit dieser Spielzeit hat sie in der Europa Conference League einen kleinen Bruder bekommen.

facebooktwitterreddit