90min
RasenBallsport Leipzig

"Es hat mich gekillt" - Leipzigs Dauerbrenner Angeliño erklärt Scheitern unter Guardiola

Simon Zimmermann
Feb 24, 2021, 3:56 PM GMT+1
Angeliño ist der Dauerbrenner bei RB
Angeliño ist der Dauerbrenner bei RB / ATTILA KISBENEDEK/Getty Images
facebooktwitterreddit

RB Leipzig ist mit Angeliño ein Transfer-Volltreffer gelungen! Unter Julian Nagelsmann gibt der Linksfuß den spanischen Duracell-Hasen - auf konstant starkem Niveau. Ein Grund für seinen Höhenflug: das Vertrauen des Trainers. Unter Pep Guardiola sah das in Manchester noch ganz anders aus.

Der Weg des José Ángel Esmoris Tasende bis nach Leipzig hatte viele Pfade. 2013 wechselte der 24 Jahre alte Spanier aus der Jugend von Deportivo La Coruña in die U18 von Manchester City. Was folgte, war eine Leih-Odyssee durch die halbe Welt: New York, Girona, Mallorca, Breda, Eindhoven - so hießen seine Leih-Stationen, bevor er Ende Januar 2020 in Leipzig landete. Zunächst per zweimaliger Leihe, ab dem kommenden Sommer ganz offiziell fest. 20 Millionen - in drei Raten - bezahlt RB insgesamt. Schon jetzt kann man sagen: ein Schnäppchen!

Die Rede ist natürlich von Angeliño. Der 1,71 Meter große Linksverteidiger mit dem Vorwärtstrieb eines Linksaußen ist seit seiner Ankunft bei den Roten Bullen absolut gesetzt. Unter Trainer Julian Nagelsmann platzte der Knoten bei ihm endgültig - Angeliño gehört längst zu den Besten auf seiner Position. Der kicker verlieh ihm nach einer überragenden Hinrunde sogar das Prädikat 'Weltklasse'.

"Angel ist ein Phänomen"

49 Spiele, 48 von Anfang an, neun Tore, 16 Vorlagen. So lautet Angeliños beeindruckende Bilanz im RB-Trikot. Ein Pause scheint er einfach nie zu brauchen. "Ich hatte genug Pausen und Urlaub, habe in Manchester fast immer zugeschaut. Jetzt will ich auf dem Feld sein und dort bleiben", sagt er in einer Medienrunde am Mittwoch lapidar. Sein Trainer schwärmt dagegen: "Angel ist ein Phänomen. Er ist nie müde, hat immer Lust auf Fußball, nimmt auch am Spielersatztraining teil, wenn er am Tag vorher 90 Minuten gespielt hat."

Das Nagelsmann-Motto in Leipzig: Ohne Angel - ohne mich!
Das Nagelsmann-Motto in Leipzig: Ohne Angel - ohne mich! / ATTILA KISBENEDEK/Getty Images

Eine Bewunderung, die auf Gegenseitigkeit beruht. Denn auch Angeliño schwärmt in höchsten Tönen von Nagelsmann: "Julian Nagelsmann und seine Art des Fußballs war ein Grund, nach Leipzig zu kommen. Er ist sehr direkt, hat einen guten Kontakt zu allen Spieler, hat mir vom ersten Tag an das Vertrauen geschenkt und meiner Karriere einen großen Schub gegeben. Dafür bin ich ihm und dem Team dankbar.“ Und weiter: "Er ist ein großer Coach, taktisch top, bereitet uns immer perfekt auf den kommenden Gegner vor. Julian kann überall arbeiten."

Guardiola hat Angeliño das Selbstvertrauen geraubt: "Es hat mich gekillt"

Weniger Bewunderung hat Angeliño dagegen für seinen berühmten Ex-Coach übrig. Unter Pep Guardiola konnte sich der kleine Spanier nie nachhaltig beweisen. Auch nicht nach seiner Rückkehr aus Eindhoven, wo er zuvor bei der PSV starke Leistungen gezeigt hatte.

"Nach meinem Wechsel von Eindhoven zurück zu City hatte er schon nach zwei Vorbereitungsspielen sein Urteil über mich gefällt und mir danach nicht wieder eine reelle Chance geben. Deshalb war ich froh, dass ich erst nach Leipzig verliehen wurde und jetzt fester Bestandteil des Klubs bin", erklärt Angeliño.

Für die Sky Blues durfte Angeliño nur selten auflaufen
Für die Sky Blues durfte Angeliño nur selten auflaufen / Visionhaus/Getty Images

Schließlich sei er "lange genug herumgereist" und sei nun "froh, Klarheit zu haben und zu wissen, wohin ich gehöre". In Manchester hatte er dieses Gefühl der Zugehörigkeit unter Guardiola nie: "Es hat mich gekillt. Selbstvertrauen ist alles. Pep hat mir nie vertraut", so Angeliño.

Theoretisch könnte sein Weg aber doch noch einmal nach Manchester führen. Im bis 2025 laufenden Vertrag bei RB ist eine Ausstiegsklausel enthalten. Kostenpunkt: 60 Millionen Euro. Ausgelöst werden kann sie aber nur von seinem Ex-Klub - es ist also eine Rückkaufoption. Solange Guardiola bei den Cityzens an der Seitenlinie steht, wird diese aber wohl kaum aktiviert werden.

facebooktwitterreddit