Erling Haaland

Bericht über königliches Dilemma: Erling Haaland will im Sommer zu Real Madrid

Simon Zimmermann
Erling Haaland vor dem BVB-Abschied
Erling Haaland vor dem BVB-Abschied / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Erling Haaland soll auf einen Wechsel in diesem Sommer drängen. Das Wunschziel des BVB-Torjägers soll Real Madrid sein. Die Königlichen wollen zwar auch - allerdings erst 2023.


In Spanien wird die nächste angebliche Entscheidung in der Transfer-Causa Erling Haaland verkündet. Laut der as will der 21-jährige Norweger zu Real Madrid wechseln. Das will die Sportzeitschrift aus dem Umfeld des Spielers erfahren haben.

Die Königlichen auf der Gegenseite seien sehr an einem Transfer interessiert und hätten Haaland in den zurückliegenden "hektischen" Stunden ein Angebot unterbreitet. Dies sehe vor, dass der Torjäger erst ab 2023 im Bernabeu aufläuft und noch eine weitere Saison beim BVB verbringt. Sein Gehalt werde allerdings schon im kommenden Jahr auf die Bezüge gehoben, die er in Madrid erhalten soll.

Wegen Benzema: Real Madrid will Haaland erst ab 2023

Hintergrund des Real-Plans ist zum einen der Transfer von Kylian Mbappé, der bei den Königlichen oberste Priorität genießt. Zum anderen Karim Benzema. Der Altmeister im Real-Angriff steht noch bis 2023 unter Vertrag. Haaland könnte der direkte Nachfolger des Franzosen werden. Beide Mittelstürmer würde man wohl nur ungern zeitgleich im Kader haben.

Problem dabei soll sein, dass Haaland kein weiteres Jahr mehr warten wolle. Und auch sein Berater Mino Raiola dränge auf einen Wechsel schon in diesem Sommer. Ähnliches hatte zuletzt Ex-Bundesliga-Spieler und Haaland-Vertrauter Jan Aage Fjörtoft verkündet. Haaland sei kein Gebrauchtwagen, den man irgendwo zwischen parkt, sondern ein Sportwagen, den man sofort fährt, meinte der Norweger.

Mitte März soll es ein abschließendes Treffen der Haaland-Seite mit dem BVB geben. Dann wird auch eine finale Entscheidung erwartet, wie es in Zukunft mit dem 21-Jährigen weitergeht. Dass er Dortmund in diesem Sommer verlassen wird, dürfte das wahrscheinlichste Szenario sein. Ob Real Madrid dann eine Lösung für das aktuelle Dilemma parat hat, bleibt offen. Klar ist wohl, weitere Wasserstandsmeldungen und angebliche Entscheidungen werden bis dahin noch durch die Medien geistern!


Alles zum internationalen Transfermarkt bei 90min

facebooktwitterreddit