Transfer

Haaland-Wechsel: Raiola stellt irre Gehaltsansprüche

Jan Kupitz
Erling Haaland wird ab Sommer 2022 richtig fett abkassieren
Erling Haaland wird ab Sommer 2022 richtig fett abkassieren / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Saison 21/22 wird Erling Haaland definitiv bei Borussia Dortmund beenden, doch im kommenden Sommer zeichnet sich schon jetzt ganz deutlich ein Wechsel des Torjägers ab. Die Summen, die in diesem Rahmen kursieren, sind für Bundesligaklubs nicht zu stemmen.


Aufgrund einer Ausstiegsklausel, die zwischen 75 und 90 Millionen Euro liegen soll, kann Haaland den BVB im Sommer 2022 verlassen. Zwar hofft Marco Rose darauf, dass der Norweger seinem Verein auch darüber hinaus treu bleiben wird - doch angesichts der Zahlen, die im Raum stehen, muss man kein besonders großer Experte sein, um zu erkennen, dass Haaland gerade in seine letzte Saison beim BVB geht.

Erling Haland
Bei Haaland steht 2022 ein Wechsel im Raum / Matthias Hangst/Getty Images

Laut Angaben der Sport Bild peilt Mino Raiola, der berühmt-berüchtigte Star-Berater des Angreifers, ab kommendem Sommer ein Jahresgehalt in Höhe von 50 Millionen Euro an. In Worten: Fünfzig! Millionen! Euro! Oder umgerechnet knapp eine Million Euro pro Woche.

Summen, die die Klubs aus Paris, Madrid oder England wahrscheinlich sogar zahlen würden - der BVB und der FC Bayern, der in Person von Hasan Salihamidzic zuletzt sein Interesse an Haaland öffentlich bestätigte, wären dagegen ohne Chance auf einen Verbleib bzw. Transfer.

Zum Vergleich: Robert Lewandowski, Topverdiener der Bundesliga, erhält knapp über 20 Millionen Euro.

Gesamtpaket bei knapp 300 Mio. Euro - ohne Ablöse!

Zudem möchte selbstverständlich auch Herr Raiola entschädigt werden. Als Verhandlungsbasis für sein Honorar nennt das Sportmagazin 40 Millionen Euro.

Sollte Haaland andernorts einen Fünfjahresvertrag unterschreiben, wären das mal eben fast 300 Millionen Euro im Paket. Das relativiert dann auch die vergleichsweise "günstige" Ablösesumme von maximal 90 Millionen Euro.

facebooktwitterreddit