Frauen-EM

EM-Aus für Frankreich-Star: Schwere Knieverletzung bei Marie-Antoinette Katoto

Jan Kupitz
Marie-Antoinette Katoto
Marie-Antoinette Katoto / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der nächste Kreuzbandriss bei einem Superstar der Frauen-EM: Diesmal hat es leider Marie-Antoinette Katoto erwischt.


Wenige Tage vor dem Start der EM, die bereits nach der Hälfte der absolvierten Spiele einen Zuschauerrekord aufgestellt hat, hatte uns die Hiobsbotschaft vom Ausfall von Alexia Putellas erreicht. Die spanische Regisseurin hatte sich einen Kreuzbandriss zugezogen, in dessen Folge sie zehn bis zwölf Monate ausfällt. Sogar ihre Teilnahme an der WM 2023 ist in Gefahr.

Leider ist Putellas nicht die einzige Spielerin, die von dieser schlimmen Verletzung heimgesucht wurde. Laut Angaben von Le Parisien hat Marie-Antoinette Katoto ebenfalls einen Kreuzbandriss erlitten.

Die französische Angreiferin hat sich die Verletzung beim 2:1-Sieg über Belgien am Donnerstagabend zugezogen, als sie bereits nach einer Viertelstunde ausgewechselt werden musste. Neben dem Kreuzband ist auch der Meniskus beschädigt.

Katoto galt bei der Equipe Tricolore als große Hoffnungsträgerin. In 29 Länderspielen kommt die Angreiferin auf starke 24 Treffer - sie galt bei der EM als eine der Favoritinnen auf den Titel der Torschützenkönigin.


Alle News zum Frauenfußball bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle DFB-News
Alle News zur EM

facebooktwitterreddit