EM 2020

EM: Chelsea-Juwel Gilmour positiv getestet

Jan Kupitz
Billy Gilmour fällt vorerst aus
Billy Gilmour fällt vorerst aus / Robbie Jay Barratt - AMA/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das ist ein herber Rückschlag für die schottische Nationalmannschaft: Billy Gilmour wurde positiv auf das Coronavirus getestet und wird das letzte Gruppenspiel gegen Kroatien verpassen.


Hatte Gilmour bei Schottlands Auftaktniederlage gegen Tschechien (0:2) noch über die vollen 90 Minuten auf der Bank gesessen, so wurde er beim 'Battle of Britain' überraschend in die Startelf geworfen - ein Schachzug, der sich voll bezahlt machen sollte.

Das 20-jährige Toptalent des FC Chelsea dominierte die Mittelfeldzentrale gegen England nach Belieben und wurde nach Abpfiff völlig verdient zum 'Man of the Match' gekürt.

Doch nach der Freude kehrt nun Ernüchterung ein. "Der schottische Fußballverband kann bestätigen, dass ein Mitglied der schottischen Nationalmannschaft, Billy Gilmour, positiv auf COVID-19 getestet wurde", teilten die Schotten am Montagmorgen mit. "Nach der Kontaktaufnahme mit Public Health England wird sich Billy nun für zehn Tage selbst isolieren und daher das morgige Spiel der UEFA EURO 2020 Gruppe D gegen Kroatien in Hampden verpassen."

Die Bravehearts haben vor dem letzten Spieltag noch alle Chancen aufs Weiterkommen, müssten dazu aber die ebenfalls unter Druck stehenden Kroaten schlagen. Doch selbst den Einzug ins Achtelfinale würde Gilmour verpassen - erst beim Viertelfinale könnte der 20-Jährige wieder ins Geschehen eingreifen. Sorgen die Schotten für keine Sensation beim Turnier, ist es für das Chelsea-Juwel vorzeitig beendet.

facebooktwitterreddit