90min
EM 2020

EM 2020: Alexander-Arnold muss Teilnahme absagen

Jan Kupitz
Trent Alexander-Arnold verpasst die EM
Trent Alexander-Arnold verpasst die EM / Stu Forster/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die englische Nationalmannschaft muss bei der EM 2020 auf Trent Alexander-Arnold verzichten. Der Star des FC Liverpool verletzte sich im Testspiel gegen Österreich so schwer, dass er mehrere Wochen pausieren muss.


Schon im Vorfeld der Kadernominierung von Gareth Southgate war Alexander-Arnold einer der am heißesten diskutieren Namen gewesen. Viele englische Medien hatten damit gerechnet, dass der Rechtsverteidiger eines der prominentesten Opfer der Three Lions werden könnte.

Am Ende überraschte Southgate jedoch alle, indem er gleich vier (!) Rechtsverteidiger - darunter TAA - in sein EM-Aufgebot holte.

Doch Alexander-Arnolds Freude über die Nominierung war nur von kurzer Dauer.

Beim Testspiel am Mittwochabend gegen die österreichische Auswahl zog sich der Liverpool nämlich eine Oberschenkelverletzung zu, die sich nach eingehenden Untersuchungen als ziemlich schwer herausstellte. Laut der englischen Times wird der Verteidiger rund sechs Wochen ausfallen, die EM-Teilnahme ist für ihn somit schon wieder Geschichte.

Alexander-Arnold wird in Kürze aus dem Trainingslager der Three Lions abreisen und sich der Reha widmen. Obwohl die Anmeldephase der Kader bereits beendet ist, kann Southgate noch einen Ersatz nachnominieren. Für wen er sich entscheidet, ist noch offen.

facebooktwitterreddit