90min
EM 2020

EM 2020: So würden die Top-Nationen ohne Super-League-Stars aussehen

Jan Kupitz
Apr 20, 2021, 12:23 PM GMT+2
Kroos und Gündogan wären nicht mehr dabei
Kroos und Gündogan wären nicht mehr dabei / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Super League hat Fans und Verantwortliche gehörig geschockt - UEFA und FIFA wollen mit harten Bandagen gegen die Pläne der zwölf Topklubs vorgehen. UEFA-Boss Aleksander Ceferin feuerte direkt los und kündigte an, dass er die Spieler der beteiligten Vereine für die Nationalmannschaften sperren lassen will - so schnell wie möglich.

Ob es wirklich so kommt, steht in den Sternen. Doch falls Ceferin diese Forderung wirklich durchsetzen kann, hätte das große Konsequenzen für die EM 2020.

So würden die Top-Nationen ohne die Super-League-Stars antreten:

1. Deutschland

Beim deutschen Nationalteam wäre der Aderlass wohl am geringsten. Zwar würden Topstars wie Toni Kroos, Ilkay Gündogan, Timo Werner und Kai Havertz zuhause bleiben müssen, doch gerade der große und starke Bayern-Block wäre natürlich spielberechtigt.

Neuer - Klostermann, Hummels, Süle, Gosens - Kimmich, Goretzka - Sané, Müller, Wirtz - Gnabry

Diese Stars würden fehlen:

  • Kai Havertz
  • Timo Werner
  • Toni Kroos
  • Ilkay Gündogan
  • Marc-André ter Stegen

2. Frankreich

Weltmeister Frankreich gilt vor der EM als Topfavorit auf den Titel - ohne Super-League-Stars würde sich das allerdings ein wenig ändern. Mit Paul Pogba und Ngolo Kanté würde das Herzstück im Mittelfeld wegbrechen, vorne wären Antoine Griezmann und Ousmane Dembélé nicht mit am Start. Und hinten fehlen mit Raphael Varane und Hugo Lloris ausgerechnet Abwehrchef und Stammtorwart.

Aber: Trotz dieser zahlreichen Ausfälle hätte die Equipe Tricolore immer noch eine starke Truppe.

Areola - Pavard, Upamecano, Kimpembe, Hernandez - Camavinga, Aouar - Mbappé, Fekir, Coman - Ben Yedder

Diese Stars würden fehlen:

  • Paul Pogba
  • Ngolo Kanté
  • Antoine Griezmann
  • Ousmane Dembélé
  • Anthony Martial
  • Hugo Lloris
  • Raphael Varane

3. England

Die Engländer wären ohne Frage am härtesten getroffen. Kein Wunder, schließlich sind gleich sechs heimische Vereine in die Super-League-Pläne involviert. Die Offensive liest sich zwar gut, doch je weiter man nach hinten schaut, desto düsterer würde es für die Three Lions. So wäre England garantiert kein Favorit auf den EM-Titel.

Pope - Cash, Coady, Mings, Cresswell - Phillips, Rice, Bellingham - Sancho, Calvert-Lewin, Grealish

Diese Stars würden fehlen:

  • Harry Kane
  • Raheem Sterling
  • Phil Foden
  • Mason Mount
  • Trent Alexander-Arnold
  • Harry Maguire
  • John Stones

4. Spanien

Auch bei den Spaniern würde ein Ausschluss der Super-League-Spieler nichts Gutes bedeuten. Internationale Superstars sucht man vergebens, vor allem das Mittelfeld wäre überhaupt nicht Spanien-like. Und vorne drin stände man ohne Torjäger da.

Simon - Navas, Martinez, Torres, Gaya - Ruiz, Merino, Canales - Oyarzabal, Olmo, Moreno

Diese Stars würden fehlen:

  • Thiago
  • David de Gea
  • Alvaro Morata
  • Koke
  • Saul Niguez
  • Rodri
  • Ansu Fati
  • Ferran Torres

5. Italien

Die Defensive der Squadra Azzurra sähe ziemlich durchschnittlich aus - doch davon abgesehen wäre Italien auch ohne Super-League-Stars ordentlich besetzt. Die offensive Dreierreihe besticht durch Tempo und Torgefahr, dahinter haben die Südeuropäer großartige Strategen. Ein großer Nachteil wäre der Ausschluss für Italien daher wohl nicht.

Sirigu - Florenzi, Acerbi, Mancini, Spinazzola - Verratti, Pellegrini, Locatelli - Berardi, Immobile, Insigne

Diese Stars würden fehlen:

  • Gianluigi Donnarumma
  • Giorgio Chiellini
  • Leonardo Bonucci
  • Nicolo Barella
  • Jorginho
  • Federico Chiesa

6. Niederlande

Die absoluten Superstars der Niederländer spielen bei Klubs, die an der Super League beteiligt sind - daher wäre die Oranje einer der ganz, ganz großen Verlierer. Kein Virgil van Dijk, kein Matthijs de Ligt, kein Stefan de Vrij und kein Frenkie de Jong: Alle Leistungsträger würden aus dem Raster fallen. Unsere Nachbarn werden hoffen, dass die Sperre nicht eintreten wird.

Krul - Hateboer, Botman, Blind, Wijndal - de Roon, Gravenberch - Berghuis, Klaassen, Depay - Malen

Diese Stars würden fehlen:

  • Virgil van Dijk
  • Frenkie de Jong
  • Matthijs de Ligt
  • Donny van de Beek
  • Stefan de Vrij
  • Georginio Wijnaldum
  • Nathan Aké

7. Belgien

Die goldene Generation von Belgien zählt in den letzten Jahren stets zu den Titelanwärtern - für den ganz großen Wurf hat es aber noch nicht gereicht. Das würde auch so bleiben, falls die Super-League-Stars gesperrt werden. Ohne Thibaut Courtois, Kevin de Bruyne, Eden Hazard und Romelu Lukaku ist Belgien fast nur die Hälfte wert.

Casteels - Vertonghen, Denayer, Boyata - Meunier, Praet, Dendoncker, Tielemans, T. Hazard - Mertens, Batshuayi

Diese Stars würden fehlen:

  • Kevin de Bruyne
  • Romelu Lukaku
  • Thibaut Courtois
  • Eden Hazard
  • Toby Alderweireld
  • Yannick Carrasco

8. Portugal

Ähnlich bitter sähe es bei den Portugiesen aus. Mit CR7 und Bruno Fernandes würden die absoluten Superstars fehlen, dazu auch Ruben Dias und Joao Cancelo, die mit Man City in einer Superform sind. So würde das mit der Titelverteidigung der Iberer wohl nichts werden.

Lopes - Semedo, Fonte, Danilo Pereira, Guerreiro - Neves, Moutinho, Sanches - Rafa Silva, Andre Silva, Neto

Diese Stars würden fehlen:

  • Cristiano Ronaldo
  • Bruno Fernandes
  • Joao Felix
  • Bernardo Silva
  • Ruben Dias
  • Joao Cancelo
  • Diogo Jota

9. Kroatien

Machen wir's kurz: Die Kroaten haben in ihren Reihen vier oder fünf Ausnahmekicker - und sie allen wären beim Ausschluss der Super-League-Teilnehmer nicht an Bord. Die Kroaten wären der allergrößte Verlierer.

Livakovic - Juranovic, Lovren, Gvardiol, Sosa - Badelj, Pasalic - Kramaric, Vlasic, Brekalo - Petkovic

Diese Stars würden fehlen:

  • Luka Modric
  • Mateo Kovacic
  • Marcelo Brozovic
  • Ante Rebic
  • Ivan Perisic
facebooktwitterreddit