90min
EM 2020

Irre Szene vor Deutschlands EM-Auftakt: Paraglider landet in Allianz Arena

Jan Kupitz
Ein Umwelt-Akivist
Ein Umwelt-Akivist / Markus Gilliar/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Dienstagabend startete das DFB-Team in der Allianz Arena gegen Weltmeister Frankreich in die EM. Doch kurz bevor Schiedsrichter Carlos del Cerro die Partie anpfeifen wollte, landete ein Paraglider auf dem Rasen des Münchener Stadions!

Offenbar handelte es sich bei dem "Flitzer" um einen Umweltaktivisten - auf dem Fallschirm stand der Schriftzug "Greenpeace". Das Heikle an der Szene: Beim Flug in die Allianz Arena verhaspelte sich der Aktivist ein wenig an einem Seil, an dem die TV-Kameras befestigt sind. Das hätte auch anders ausgehen können!

Die Security kümmerte sich nach der Landung um den Eindringling und führte ihn ab.

France v Germany - UEFA Euro 2020: Group F
Aus dem Nichts taucht der Flitzer auf / Markus Gilliar/Getty Images

Kurz darauf bekannt sich "Greenpeace" via Twitter zu der Aktion, die als Protest gegen DFB-Sponsor Volkswagen gedacht war. "Stoppen Sie den Verkauf von klimaschädlichen Diesel- und Benzinautos!", heißt es in dem Aufruf der Aktivisten.

Laut Sportschau wurde bei dem Sinkflug eine Beleuchterin im Stadion verletzt, die "von mehreren Sanitätern versorgt" werden musste.

facebooktwitterreddit