Eklat mit Mason Greenwood? La Liga bestätigt Ermittlungen gegen Jude Bellingham

  • Vorfall bei Real-Sieg
  • La Liga ermittelt

Jude Bellingham gegen Mason Greenwood
Jude Bellingham gegen Mason Greenwood / PIERRE-PHILIPPE MARCOU/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 2:0-Sieg gegen den FC Getafe könnte für Real Madrid und insbesondere für Jude Bellingham ein bitteres Nachspiel haben. Wie die spanische Liga mitteilte, wird gegen Bellingham wegen eines angeblichen Vorfalls mit Getafes Mason Greenwood ermittelt.

Die Feierlichkeiten nach dem Sieg gegen den FC Getafe wurden durch einen Vorfall getrübt. Grund dafür soll ein Vorfall um Reals Jude Bellingham sein, der seinen Landsmann und Getafe-Spieler Mason Greenwood als "rapist" (engl. für Vergewaltiger) bezeichnet haben soll. Im Internet sind Videos aufgetaucht, die zeigen sollen, wie Bellingham Greenwood so zu bezeichnen scheint. Die spanische Liga bestätigte nun Ermittlungen und kündigte an, einen Lippenleser einzusetzen. „Getafe hat die Beschwerde gestern an den Spielleiter von La Liga weitergeleitet, und La Liga hat, wie immer in solchen Fällen, einen Experten für Lippenlesen angefordert, um die Angelegenheit zu untersuchen und auf der Grundlage dessen zu handeln, was zweifelsfrei bewiesen werden kann.“

Real Madrid wollte sich laut The Athletic nicht zu dem Fall äußern und auch Mason Greenwood soll kein Interesse daran haben, dass die Geschichte unnötig aufgebauscht wird.


Weitere Real-News lesen:

feed