Transfer

Eintracht vor Yilmaz-Transfer? VfB Stuttgart ebenfalls im Rennen

Dominik Hager
Rivdan Yilmaz wird von Eintracht Frankfurt umworben
Rivdan Yilmaz wird von Eintracht Frankfurt umworben / Seskim Photo/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt hat mit dem Europa-League-Erfolg mächtige Einnahmen erzielt und wird dies dank der CL-Teilnahme auch in der kommenden Saison machen. Demnach können die Hessen auf dem Transfermarkt mehr Gas geben als ursprünglich gedacht. Mit Kolo Muani, Onguene, Alidou und Wenig haben die Hessern bereits vier ablösefreie Transfers getätigt. Rivdan Yilmaz könnte der fünfte Neuzugang werden.


Eintracht Frankfurt befindet sich laut Angaben von Sport1-Redakteur Christopher Michel "in fortgeschrittenen Verhandlungen" mit Besiktas Istanbul. Für den türkischen Traditionsklub kickt der 21-jährige Linksverteidiger Rivdan Yilmaz. Der aus der Besiktas-Jugend stammende Spieler hat sich bei den Profis durchgesetzt und ist beim Sechsten der Süper Lig als Stammspieler tätig. In 33 Matches 2021/22 reichte es für drei Tore und vier Vorlagen.

Kommt Yilmaz für Kostic?

Yilmaz ist ein offensiv ausgerichteter Linksverteidiger, der auch im linken Mittelfeld spielen kann. Damit könnte er die Nachfolge von Filip Kostic antreten, der dem Verein trotz der CL-Teilnahme womöglich den Rücken kehrt. Es ist aber auch vorstellbar, beide Spieler im System unterzubekommen.

Der sechsmalige türkische Nationalspieler hat bei seinem aktuellen Klub noch bis 2023 Vertrag. Demnach wäre eine Ablöse zwar fällig, aber nicht in einem utopischen Bereich.

Stuttgart ebenfalls an Yilmaz dran

Die Eintracht soll mit dem VfB Stuttgart aber noch einen Nebenbuhler aus der Bundesliga haben. Auf den ersten Blick wirken die Schwaben im Vergleich zum Europa-League-Sieger zwar chancenlos, jedoch darf man nicht vergessen, dass der VfB durchaus ein gutes Sprungbrett für junge Spieler ist und der Verein den Youngster laut kicker-Angaben schon seit zwei Jahren auf den Zettel hat. Für einen Stammspieler bei Besiktas dürfte dennoch eher die Eintracht der logische Karriereschritt sein.


Alles zur Eintracht bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Europa-League-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit