90min
Eintracht Frankfurt

Erste Interessenten für Eintracht-Talent Blanco

Jan Kupitz
Blanco hat bei der SGE keinen leichten Start
Blanco hat bei der SGE keinen leichten Start / Alex Grimm/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Wechselgerüchte um Fabio Blanco erhalten neue Nahrung: Vier Klubs sollen bereits ihr Interesse am 17-jährigen Talent von Eintracht Frankfurt hinterlegt haben.


Nach seinem Wechsel vom FC Valencia zur SGE wartet Fabio Blanco weiterhin auf seinen ersten Einsatz bei den Profis. Nicht einmal für den Spieltagskader hat es bislang gereicht, sodass der spanische Flügelspieler vorerst mit Spielminuten bei der U19 Vorlieb nehmen nehmen. In der vergangenen Woche hatte es folglich bereits erste Wechselgerüchte rund um den Youngster gegeben.

Sportvorstand Markus Krösche wollte davon zwar nicht viel wissen und erklärte, dass man von den Qualitäten der Nachwuchshoffnung komplett überzeugt und ein Abgang im Winter kein Thema sei. Dennoch kommt in der Personalie keine komplette Ruhe rein.

Nach Angaben von Goal und Spox haben mittlerweile vier Klubs ihr Interesse bei Blanco hinterlegt; darunter auch die PSV Eindhoven, die dafür bekannt ist, jungen Spielern zum Durchbruch im Profigeschäft zu verhelfen.

Weiter heißt es, dass Ben Manga dem jungen Spanier vor seinem Wechsel versprochen hatte, dass dieser bei den SGE-Profis auf Anhieb Spielpraxis erhalten werde - weil mit Krösche und Chefcoach Oliver Glasner aber die sportlich Verantwortlichen ausgetauscht wurden, stellt sich Blancos Situation ganz anders dar als zu dem Zeitpunkt, an dem sein Transfer festgezurrt wurde.

Was ebenfalls kein guter Stil im Umgang mit dem Youngster ist: Laut Goal und Spox erfuhr Blanco erst aus den Medien, dass er nicht für den Europa-League-Kader nominiert werde.

Krösche unterstrich, dass er es gut fände, dass der 17-Jährige ungeduldig sei. Doch allzu lange sollte die Eintracht ihn nicht mehr zappeln lassen.

facebooktwitterreddit