Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt will mit drei Leistungsträgern verlängern

Oscar Nolte
Markus Krösche
Markus Krösche / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt schraubt am Gerüst für die Zukunft. Gleich drei Leistungsträger sollen zeitnah ihre Verträge bei den Adlern langfristig verlängern.


Mit Randal Kolo Muani hat die Eintracht zuletzt einen absoluten Wunschspieler für die kommende Saison verpflichtet. Auch sportlich findet die SGE unter Oliver Glasner wieder in die Spur und visiert die europäischen Plätze in der Bundesliga an. Der guten Nachrichten nicht genug: drei Leistungsträger sollen zeitnah ihre Verträge verlängern.

Laut Bild befindet sich Sportvorstand Markus Krösche in Gesprächen mit Tuta, Daichi Kamada und Djibril Sow. Tuta und Kamada haben noch Verträge bis 2023, während Sow noch bis 2024 an die Adler gebunden ist. Alle drei sollen signalisiert haben, ihre Arbeitspapiere in Frankfurt verlängern zu wollen. Zumindest im Vertrag von Sow dürfte aber weiterhin eine Ausstiegsklausel zu finden sein (liegt aktuell bei 30 Millionen Euro).

Nach Kolo Muani: SGE hat zwei weitere Angreifer auf dem Zettel

Die SGE will früh die Weichen für die kommende Saison und die Zukunft stellen. "Aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind wir gezwungen, früher aktiv zu werden", erklärte krösche gegenüber dem kicker. "Unser Ziel ist es, dass wir durch die langfristige Kaderplanung in der jeweiligen Transferperiode nicht unter Druck geraten."

Neben Kolo Muani sollen bald noch zwei weitere Offensivspieler zur Eintracht stoßen. Neben dem fast sicheren Wechsel von HSV-Talent Faride Alidou hat der Bundesligist laut Sport1 auch Inigo Cordoba von Athletic Bilbao an der Angel. Der Spanier ist aktuell an den niederländischen Erstligisten Go Ahead Eagles ausgeliehen und spielt dort eine überzeugende Saison.

Alle Neuigkeiten zu Transfers, Gerüchten und der SGE bei 90min:

facebooktwitterreddit