90min
Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Pro und Contra einer Jovic-Rückkehr

Jan 12, 2021, 6:37 PM GMT+1
Luka Jovic
Luka Jovic wird zur Eintracht zurückkehren | TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Laut übereinstimmenden Medienberichten aus Serbien, Spanien und Deutschland wird sich Luka Jovic in Kürze Eintracht Frankfurt anschließen. Nachdem er zwischen 2017 und 2019 für reichlich Furore bei der SGE gesorgt hatte, möchte er im gewohnten Umfeld zurück zu seiner Topform finden.

Bei dem Deal handelt es sich um ein Leihgeschäft bis Saisonende. 90min listet Pro und Contra des Deals auf:

1. Pro: Rückkehr entfacht Euphorie

Seit seiner ersten Station in Frankfurt wird Jovic von den SGE-Fans verehrt - schließlich gehörte der 23-Jährige der berühmt-berüchtigten Büffelherde an, die 2018 den DFB-Pokal gewann und auch international für mächtig Spaß gesorgt hat.

Seine Verpflichtung dürfte nicht nur im Umfeld eine enorme Euphorie auslösen, sondern auch in der Mannschaft selbst. Das entscheidende Puzzleteil im Kampf um Europa?

2. Pro: Blindes Verständnis mit Kostic

Filip Kostic, Luka Jovic
Filip Kostic und Luka Jovic | Jean Catuffe/Getty Images

Bei den Hessen wird sich vor allem einer über die Rückkehr des Serben freuen: Filip Kostic! Die beiden Landsmänner, die auch in der Nationalmannschaft zusammen kicken, harmonierten in der Saison 2018/19 vorzüglich und dürften auch weiterhin über ein blindes Verständnis verfügen.

Nachdem Kostic nach seiner Verletzung zuletzt noch nicht ganz der Alte war, könnte ihm die Rückkehr seines Kumpels den entscheidenden Boost geben!

3. Pro: Konditionen passen

Laut Informationen der Bild hat sich Real Madrid dazu bereit erklärt, den Großteil von Jovics Gehalt auch während der Leihe zu übernehmen - die SGE kommt somit ziemlich günstig davon. Wenn überhaupt muss die Eintracht neben einem geringen Gehaltsanteil nur eine überschaubare Leihgebühr zahlen, gerade in Coronazeiten ist der Deal aus finanzieller Sicht äußerst sinnvoll. Das Preis-/Leistungsverhältnis könnte kaum besser sein.

4. Contra: Keine langfristige Lösung

Wenn Jovic zurückkommt, dann nur für ein halbes Jahr! Damit hat die SGE zwar kurzfristig die Lücke gefüllt, die der Abgang von Bas Dost hinterlassen hat - im kommenden Sommer geht die Suche nach einem neuen Angreifer dann aber wohl von vorne los. Ein langfristiger Verbleib gilt als nahezu ausgeschlossen!

5. Contra: Kaum Spielpraxis

Luka Jovic
Bei Real saß Jovic häufig auf der Bank | Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

Hinzu kommt, dass eigentlich niemand weiß, wie gut Jovic überhaupt drauf ist. Bei Real Madrid saß der Serbe fast die ganze Zeit auf der Ersatzbank, über Spielpraxis verfügt der Angreifer kaum. Fraglich, ob er sofort eine Verstärkung für die Hütter-Truppe ist - angesichts der kurzen Vertragsdauer müsste er aber idealerweise von Beginn an zünden.

facebooktwitterreddit