Eintracht Braunschweig - Borussia Dortmund live: So siehst du das DFB-Pokal-Spiel im TV und Stream

Setzt sich Borussia Dortmund im DFB-Pokal auch gegen Eintracht Braunschweig durch?
Setzt sich Borussia Dortmund im DFB-Pokal auch gegen Eintracht Braunschweig durch? / Lars Baron/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das Fußballjahr 2020 ist für Borussia Dortmund noch nicht vorbei. Am Dienstagabend gastiert Schwarz-Gelb in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals bei Eintracht Braunschweig. Alle wichtigen Infos zur Partie findet ihr in der folgenden Übersicht.


Eintracht Braunschweig vs. Borussia Dortmund: Live im Free-TV auf Sport1 und Sky


Eintracht Braunschweig vs. Borussia Dortmund: Team-News

Eintracht Braunschweig wird am Dienstagabend auf ein Quartett verzichten müssen. Neben den Außenverteidigern Niko Kijewski (Kreuzbandriss) und Benjamin Kessel (Schulterverletzung) fallen auch Matthias Heiland (Muskelfaserriss) und Leon Bürger (Mittelfußbruch) aus. Mit an Bord ist dagegen Marcel Bär, der das Zweitligaspiel gegen Greuther Fürth (0:3) am Wochenende aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre verpasst hat.

Auch Borussia Dortmund hat Ausfälle zu beklagen: Erling Haaland (Muskelfaserriss) und Marcel Schmelzer (Knie-OP) werden definitiv nicht mitwirken können, Thorgan Hazard (Muskelverletzung) ist rechtzeitig fit geworden. Abgesehen davon muss Edin Terzic auch auf den angeschlagenen Youssoufa Moukoko verzichten.


Eintracht Braunschweig vs. Borussia Dortmund: Die möglichen Aufstellungen

  • Eintracht Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Wydra, Nikolaou, Schlüter - Kammerbauer, Kroos - Kaufmann, Kobylanski, Bär - Proschwitz
  • Borussia Dortmund: Bürki - Morey, Hummels, Zagadou, Guerreiro - Delaney, Can - Sancho, Brandt, Reyna - Tigges (Reus)

Eintracht Braunschweig vs. Borussia Dortmund: Die Formkurven beider Mannschaften

Wie erwartet kämpft Braunschweig in der 2. Bundesliga um den Klassenerhalt. Die Löwen überwintern mit zwölf Punkten auf dem 15. Tabellenplatz, der Vorsprung auf die direkten Abstiegsränge beträgt jedoch nur vier Punkte. Seit November gelang der Mannschaft von Daniel Meyer lediglich ein 2:1-Sieg über den FC St. Pauli, konkret steht nur ein Punkt aus den letzten drei Partien zu Buche.

Ohne Erling Haaland kommt Borussia Dortmund nicht in Tritt: In Abwesenheit des Norwegers kassierte Schwarz-Gelb in der Bundesliga Niederlagen gegen den VfB Stuttgart (1:5) und Union Berlin (1:2). Überhaupt errang die Mannschaft nur einen Sieg in den letzten fünf Liga-Spielen, während die Gruppenphase der Champions League mit einem 2:1-Erfolg über Zenit St. Petersburg auf dem ersten Platz in Gruppe F abgeschlossen wurde. Unter Edin Terzic ist im Spiel gegen den Ball deutlich mehr Zug drin als in den letzten Partien unter Lucien Favre, allerdings stellt das schwache Abwehrverhalten bei gegnerischen Standards noch immer ein großes Problem dar.

Die letzten fünf Partien beider Klubs im Überblick:

Eintracht Braunschweig:
SV Darmstadt 4:0 Braunschweig
Braunschweig 2:1 FC St. Pauli
Braunschweig 0:2 VfL Osnabrück
SC Paderborn 2:2 Braunschweig
Braunschweig 0:3 Greuther Fürth


Borussia Dortmund:
Eintracht Frankfurt 1:1 BVB
Zenit St. Petersburg 1:2 BVB (Champions League)
BVB 1:5 VfB Stuttgart
Werder Bremen 1:2 BVB
Union Berlin 2:1 BVB