"Einblick aus unserer Perspektive" - Diese Schiri-Innovation feiert bei Eintracht-Spiel Premiere

Der Fußball entwickelt sich in vielerlei Hinsicht ständig weiter. Ob diese Neuerungen dem Spiel zuträglich sind oder nicht, ist oft umstritten. Die jetzt bevorstehende Neuerung kann jedoch interessante Einblicke in ein Fußballspiel geben.

Schiedsrichter Daniel Schlager
Schiedsrichter Daniel Schlager / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg am Sonntagnachmittag (Anstoß 15.30 Uhr) kommt es in der Fußball-Bundesliga zu einer Premiere. Zum ersten Mal kommt bei einem Ligaspiel die Ref-Cam zum Einsatz und liefert Einblicke direkt vom Rasen aus der Sicht des Schiedsrichters. Eine Perspektive, die den Fans im Stadion und vor dem Fernseher sonst eher nicht möglich ist. Schiedsrichter der Partie und damit erster Spielleiter in der ersten Bundesliga, der mit dieser Technik ausgestattet ist, wird Daniel Schlager sein. Die Ref-Cam wird an Schlagers Headset befestigt und liefert das Spielgeschehen für alle Zuschauer aus einer bisher nicht gekannten Nähe.

Hintergrund dieser Innovation sei vor allem auch die Möglichkeit eine bessere Schulung der Schiedsrichter zu gewährleisten. "Wir Schiedsrichter können ja nicht auf dem Platz Zweikämpfe üben. Unser Training besteht zu einem großen Teil aus Videoanalysen. Und dabei ist unsere eigene Sicht aufs Spielgeschehen eine sehr wichtige, um Spielszenen möglichst praxisnah zu analysieren, Fehlerquellen zu ermitteln und insgesamt die eigene Leistung zu verbessern", so einer der beiden Erfinder, Nicolas Winter, ebenfalls Schiedsrichter. Die Idee entstand aber ebreits vor Jahren. "Im Jahr 2018 kamen uns die ersten Gedanken dazu, als wir festgestellt haben: Bei der Vielzahl der Kameraperspektiven im modernen Profifußball fehlt aber doch ein wichtiger Blickwinkel, unser eigener", sagt Winter.

Kein Teil der Live-Berichterstattung

Eine kleine Enttäuschung gibt es dennoch, denn die Ref-Cam wird nicht Teil der Live-Übertragung des Spiels sein. Die Bilder des Spiels werden in der DFL-Reportage "Referees Mic'd up - Bundesliga" im März zu sehen sein.

Für Schiedsrichter Schlager ist es aber bereits das zweite Mal, dass er mit der Ref-Cam ausgestattet ist: Schon beim Drittligaspiel zwischen Bielefeld und 1860 München lief der Unparteiische damit auf.


Weitere Bundesliga-News lesen:

feed