1. FC Köln

Gute Nachrichten für den Effzeh: Skhiri und Uth in Mainz wieder dabei

Malte Henkevoß
Ellyes Skhiri dreht nach einem seiner beiden Treffer im Heimspiel gegen Greuther Fürth ab.
Ellyes Skhiri dreht nach einem seiner beiden Treffer im Heimspiel gegen Greuther Fürth ab. / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Seit seinem Doppelpack beim 3:1-Sieg gegen Fürth fehlte Ellyes Skhiri dem 1. FC Köln in der Aufstellung. Der tunesische Nationalspieler war wegen einer Fraktur am Wadenbeinköpfchen ausgefallen, steht aber laut kicker-Bericht für das Gastspiel bei Mainz 05 bereit.


Anfang der Woche war Trainer Steffen Baumgart noch nicht sicher, ob der 26-jährige Leistungsträger den Trip nach Mainz mitmachen könnte, wie auch 90min berichtete.

Als Skhiri am Donnerstagmorgen das Okay vom medizinischen Stab bekam, wieder zum Training stoßen zu können, wird der Coach mit Sicherheit kleine Luftsprünge gemacht haben. Für einen Startelfeinsatz wird es allerdings vermutlich noch nicht reichen.

Der Tunesier spielte vor seiner Verletzung in allen sieben Ligaspielen, sechsmal sogar über die vollen 90 Minuten. In den letzten beiden Partien vor seinem Ausfall gegen Frankfurt und Fürth erzielte Skhiri zusammen drei Treffer. Die Verletzung kam also zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

Die Situation bei Mark Uth sieht hingegen wesentlich besser aus. Der gebürtige Kölner steht nach Krankheit ebenfalls wieder im regulären Trainingsbetrieb und sollte auch für einen Vollzeiteinsatz bereit sein. Uth hat diese Saison in zehn von elf Ligaspielen mitgewirkt und beim 2:3 gegen den FC Bayern einen Treffer erzielt.

facebooktwitterreddit