Borussia Mönchengladbach

Eberl spricht Klartext: Hofmann bleibt in Gladbach

Tal Lior
Frederic Scheidemann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Was sich schon anhand verschiedener Anzeichen angedeutet hat, ist nun eine Gewissheit: Jonas Hofmann wird in diesem Sommer Borussia Mönchengladbach nicht verlassen. In den letzten Tagen wurde vor allem dem FC Bayern Interesse am deutschen Nationalspieler nachgesagt.


Hofmann wurde anfangs wegen seines Potenzials als rechter Schienenspieler im Nagelsmann-System mit Bayern in Verbindung gebracht, anschließend wurde über das 20-Millionen-Euro-Preisschild für den 29-Jährigen berichtet.

Am Sonntagmorgen kam dann aber die Absage von Gladbach-Sportdirektor Max Eberl bei Bild TV. Hofmann wird in Gladbach bleiben. "Mindestens bis Sommer 2022", so der Funktionär. Demnach gab es auch nie konkrete Verhandlungen zwischen den Klubs wegen Hofmann. Damit ist das Thema dann auch vorerst beendet.

Auch Matthias Ginter wurde als Transferziel des FC Bayern auserkoren, der 27-jährige Innenverteidiger wird aber laut übereinstimmenden Berichten bei Gladbach seinen Vertrag erfüllen und danach im Sommer 2022 ablösefrei gehen. "Wir haben Stand heute keine ernsthaften Gespräche. Unser Kader steht", sagte Eberl, als er auf die Zukunft des Abwehrchefs angesprochen wurde.

facebooktwitterreddit