Diese Leistungsträger muss Mainz im Sommer wohl verkaufen

Daniel Holfelder
Mainz 05 steht ein heißer Transfersommer bevor
Mainz 05 steht ein heißer Transfersommer bevor / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mainz 05 hat seine Hausaufgaben gemacht. Bis auf Aaron Martin (Vertrag läuft nach der Saison aus) gibt es keinen Leistungsträger, dessen Vertrag noch nicht verlängert wurde. Andererseits stehen neun Profis im Kader der Nullfünfer, die 2024 ablösefrei gehen können. Bei einigen stehen die Zeichen auf Verlängerung, andere könnten im Sommer verkauft werden.


Zu den Spielern, deren Arbeitspapier vermutlich ausgedehnt wird, gehört etwa Jonny Burkardt. Der Angreifer hat eine Hinserie zum Vergessen hinter sich, mehrere Verletzungen bremsten den 22-Jährigen aus. Laut Bild-Zeitung will Burkardt, dessen Vertrag bis 2024 datiert, noch mindestens eine weitere Saison in Mainz bleiben. Da er den Klub gleichzeitig nicht ablösefrei verlassen wolle, sei eine Verlängerung wahrscheinlich.

Das Gleiche gilt für Sturmpartner Karim Onisiwo. Der 30-Jährige genießt hohe Wertschätzung, ist zudem schon seit sechs Jahren im Verein. Der Bild zufolge stehen die Zeichen auf Verlängerung. Im Frühjahr sollen die ersten Gespräche stattfinden.

Verkaufskandidaten Stach und Lee

Anders als bei Burkardt und Onisiwo gestaltet sich die Situation um Abräumer Anton Stach. Der Nationalspieler hat sich in die Notizbücher namhafter Klubs gespielt, unter anderem RB Leipzig hat seine Fühler nach ihm ausgestreckt. Mainz, so die Bild, wolle Stach (Vertrag bis 2024) auf keinen Fall ablösefrei ziehen lassen. Daher sei ein Verkauf im Sommer nicht ausgeschlossen. Sollte Stach aber innerhalb der Bundesliga wechseln wollen, seien die Nullfünfer nur bereit, ihn zu einem der Top-4-Klubs (Bayern, BVB, Leipzig und Leverkusen) ziehen zu lassen.

Im Fall von Jae-sung Lee sieht es noch deutlicher nach Abschied aus. Der Koreaner hatte erst vor kurzem öffentlich mit einem Wechsel geliebäugelt. Bei einem Angebot von zwei bis drei Millionen Euro, schreibt die Bild, würde ihm Mainz keine Steine in den Weg legen.


Alles zu Mainz bei 90min:

facebooktwitterreddit