DFB-Team

Nach Corona-Fall im DFB-Team: Flick nominiert VfL-Duo nach - auch Volland reist nach

Simon Zimmermann
Zwei Wölfe stoßen zum DFB-Team
Zwei Wölfe stoßen zum DFB-Team / UWE KRAFT/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hansi Flick hat wohl bereits auf den Corona-Fall im DFB-Team reagiert. Mit Ridle Baku und Maximilian Arnold rücken zwei Wolfsburger ins Aufgebot nach. Auch Monaco-Angreifer Kevin Volland kommt dazu.


Im DFB-Team herrscht Corona-Alarm. Wie der DFB am Dienstagvormittag bestätigte fiel bei einem Spieler der deutschen Nationalmannschaft der Corona-Test bei der Anreise positiv aus. Laut Bild handelt es sich dabei um Bayern-Star Niklas Süle.

Vier weitere Spieler wurden vom Gesundheitsamt als Kontaktpersonen eins eingestuft und müssen sich daher ebenfalls in Quarantäne begeben. Vor den beiden Länderspielen gegen Liechtenstein und Armenien hat Hansi Flick deshalb offenbar bereits auf die Ausfälle reagiert.

VfL-Duo Baku und Arnold rückt nach

Wie der DFB am Dienstagmittag bestätigte, rücken mit Ridle Baku, Maximilian Arnold und Kevin Volland drei Spieler nach. Zuvor nominierte Flick bereits Leverkusens Jonathan Tah nach. Da das Heimspiel gegen Liechtenstein am Donnerstag (20.45 Uhr) in Wolfsburg stattfindet, sind die beiden VfL-Profis Baku und Arnold bereits vor Ort.

Für den 23-jährigen Baku ist es die zweite Nominierung unter Flick. Eigentlich hatte der Bundestrainer aber erneut auf den Rechtsverteidiger verzichtet. Arnold dagegen kann auf ein Comeback nach sieben Jahren hoffen. Der 27-jährige Mittelfeldchef der Wölfe gab 2014 beim Test gegen Polen sein Länderspieldebüt und wurde seither nicht mehr berücksichtigt.

Volland stand im Sommer im EM-Kader der DFB-Elf. Unter Hansi Flick ist es die erste Nominierung des 29-Jährigen.

Verzichten muss der Bundestrainer neben Florian Wirtz auch auf Freiburgs Innenverteidiger Nico Schlotterbeck. Beide plagen sich mit muskulären Problemen herum.

facebooktwitterreddit