DFB-Team

Vor den letzten beiden Länderspielen des Jahres: Corona-Fall beim DFB-Team

Simon Zimmermann
Im DFB-Team gibt es offenbar einen Corona-Fall
Im DFB-Team gibt es offenbar einen Corona-Fall / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Corona-Sorgen beim DFB-Team! In der Mannschaft hat es einen Corona-Fall gegeben, das Training am Dienstag findet nicht wie geplant statt. Offenbar fiel der Test von Bayern-Verteidiger Niklas Süle positiv aus. Wie der DFB bestätigte, müssen fünf Spieler in Isolation.


Bei der deutschen Nationalmannschaft hat es einen Corona-Fall gegeben. Vor den letzten beiden Länderspielen des Jahres (11.11. gegen Liechtenstein, 14.11. gegen Armenien) hat das DFB-Team nach Bild-Informationen am Montagabend eine Mannschaftsbesprechung kurzfristig absagen müssen. Auch die für Dienstag angesetzte Trainingseinheit soll nicht wie geplant auf dem Platz stattfinden, sondern individuell im Hotel durchgeführt werden.

Grund ist ein positiver Corona-Test innerhalb der Mannschaft. Laut Bild handelt es sich dabei um einen Spieler des FC Bayern. Betroffen ist demnach Niklas Süle. Der 26-Jährige wurde demnach positiv auf das Corona-Virus getestet.

Niklas Suele
Der Corona-Test bei Niklas Süle soll positiv ausgefallen sein / Boris Streubel/GettyImages

Bayern-Quartett und Adeyemi in Quarantäne

Wie der DFB mittlerweile bestätigte, wurde der betroffene Spieler (mutmaßlich Süle) bei der Anreise positiv getestet. Er sei vollständig geimpft und aktuell symptomfrei. Auf Anweisung des Gesundheitsamtes müssen insgesamt fünf Nationalspieler isoliert werden, da sie als Kontaktperson der Kategorie eins eingestuft wurden. Laut Bild handelt es sich dabei um Serge Gnabry, Jamal Musiala und Joshua Kimmich. Der BR berichtet, dass auch Karim Adeyemi in Isolation ist.

Oliver Bierhoff erklärte: "Die Zahl der Corona-Infektionen ist zuletzt bundesweit wieder stark gestiegen. Deshalb setzen wir während der letzten Länderspielmaßnahme des Jahres die Hygiene- und Verhaltensregeln konsequent weiter um, um auch im aktuellen Infektionsgeschehen so verantwortungsvoll wie möglich zu handeln. Diese Nachricht ist so kurz vor den abschließenden beiden Spielen in der WM-Qualifikation sehr bitter - für das Trainerteam wie für die gesamte Mannschaft. Aber die Gesundheit geht selbstverständlich vor. Ich wünsche dem positiv getesteten Spieler schnelle Genesung und dass er weiterhin symptomfrei bleibt."

Das DFB-Team ist bereits sicher für die WM 2022 in Katar qualifiziert. Am Donnerstag trifft die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick im vorletzten Quali-Spiel auf Liechtenstein. Die Partie steigt ab 20.45 Uhr in Wolfsburg. Am kommenden Sonntag muss das DFB-Team dann zum Jahresabschluss nach Armenien (20.45 Uhr). Die beiden Spiele sollen wie geplant stattfinden.

facebooktwitterreddit