90min
DFB-Team

Hart erkämpfter Sieg gegen Rumänien: Die DFB-Stars in der Einzelkritik

Tal Lior
Die DFB-Elf kann sich über einen hart erkämpften Sieg gegen Rumänien freuen
Die DFB-Elf kann sich über einen hart erkämpften Sieg gegen Rumänien freuen / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach einem zurückgenommenen Elfer in der fünften Minute und dem noch größeren Schock in Form eines Gegentreffers in der 9. Spielminute, konnte die Nationalmannschaft am Freitagabend das Spiel gegen Rumänien in einen 2:1-Sieg und somit drei Punkte in der WM-Quali drehen.

Nach dem Treffer von Ianis Hagi (9.) sorgte Serge Gnabry erst in der zweiten Hälfte für den beruhigenden Ausgleich (52.). Wenig später folgte die Erlösung durch Joker Thomas Müller (81.). Für Hansi Flicks Truppe sind dies gegen sehr leidenschaftlich verteidigende Rumänen wertvolle Punkte.

Hier gibt es unsere Bewertung der Einzelleistungen der Spieler.

1. Tor und Abwehr

Marc-Andre ter Stegen, Ianis Hagi
Ter Stegen schaut seine Vorderleute nach dem Rumänien-Tor an / Martin Rose/GettyImages

Marc-Andre ter Stegen - (TW): War nach dem Gegentreffer kaum gefordert, da Rumänien sich ausschließlich aufs Verteidigen konzentrierte. Ob der Barcelona-Keeper auch im nächsten Duell zwischen den Pfosten stehen wird, ist noch unklar.
Note: 6/10

Jonas Hofmann - (RV): Versuchte auf der rechten Seite offensiv für viel Betrieb zu sorgen, was ihm hier und da gelang. Im Kombinationsspiel eine Bereicherung. Note: 7/10

Antonio Rüdiger - (IV): Ließ Rumäniens Ianis Hagi aufgrund eines desolaten Zweikampfverhaltens wie Lionel Messi aussehen, als er im eigenen Strafraum getunnelt wurde. War damit für den Gegentreffer in der ersten Halbzeit maßgeblich verantwortlich.
Note: 5/10

Niklas Süle - (IV): Defensiv insgesamt solide, als Innenverteidiger ist der 1,95-Meter-Riese immer noch ein starkes Kaliber.
Note: 7/10

Thilo Kehrer - (LV): Defensiv unsicher und offensiv mit wenigen Ideen und nicht den nötigen Außenverteidiger-Qualitäten. Ohne Robin Gosens wird es auf dieser Position im DFB-Team ziemlich eng.
Note: 6/10

2. Mittelfeld

Marco Reus
Durfte am Freitag in der Startelf stehen: Marco Reus / Martin Rose/GettyImages

Leon Goretzka - (ZM): Oft an Angriffen beteiligt, unter anderem beim Ausgleichstreffer. Mit einem Kopfball sorgte er zudem für die Vorlage zum 2:1-Siegtreffer. Note: 7/10

Joshua Kimmich - (ZM): Der Bayern-Star durfte als Kapitän auflaufen und seine gewohnte Mittelfeld-Regisseur-Rolle einnehmen.
Note: 7/10

Marco Reus - (ZOM): Durfte für Thomas Müller auf der Zehn starten, war jedoch in der ersten Hälfte eher unauffällig und konnte nur einen Torschuss verzeichnen. In der zweiten Hälfte legte er Gnabrys Treffer vor und wurde wenig später ausgewechselt.
Note: 7/10

3. Sturm

Serge Gnabry
Serge Gnabry feiert seinen 20. Treffer im DFB-Dress / Alexander Hassenstein/GettyImages

Serge Gnabry - (RA): Sorgte in der ersten Halbzeit vor dem rumänischen Tor für die meiste Gefahr von seinen Mitspielern und konnte sich in der zweiten Hälfte mit einem perfekten Abschluss mit einem Tor belohnen. 20 Tore in den ersten 30 Länderspielen können sich sehen lassen.
Note: 8/10

Leroy Sane - (LA): In der ersten Halbzeit nicht so auffällig wie sein Nebenmann und auch in seinen wenigen Aktionen nicht immer konzentriert. In Halbzeit zwei steigerte er sich dann.
Note: 7/10

Timo Werner - (ST): Holte nach fünf Minuten einen Elfmeter raus, der nach einer Überprüfung am Monitor wieder zurückgenommen wurde. Im Verlaufe des restlichen Spiels war Werner im Abschluss genauso glücklos, weshalb er nach 67 Minuten ausgewechselt wurde.
Note: 6/10

4. Einwechselspieler

Thomas Muller
Thomas Müller sorgt von der Bank für die Erlösung / Alexander Hassenstein/GettyImages

Thomas Müller: Diesmal als Joker unterwegs. Wurde in der 67. Minute eingewechselt und konnte 14 Minuten danach den Deutschland-Sieg sichern, indem er mal wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort war.
Note: 8/10

Kai Havertz: Trat nur in einer Szene gefährlich in Erscheinung, wurde aber an der stark verteidigenden rumänischen Abwehr am Abschluss gehindert. Insgesamt unauffällig.
Note: 6/10

Karim Adeyemi, Lukas Klostermann - Ohne Note

facebooktwitterreddit