90min
DFB-Team

DFB-Kadernominierung: Flick äußert sich über Hummels & Co.

Von Tobias Forstner
Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Kader der deutschen A-Nationalmannschaft für die WM-Qualifikationsspiele gegen Rumänien und Nordmazedonien steht. In einem vom DFB auf YouTube veröffentlichten Video äußerte sich der Bundestrainer unter anderem über Mats Hummels und Robin Gosens, die beide nicht mit an Board sein.


"Robin Gosens hat sich schwer verletzt. Das ist natürlich schon ein herber Schlag für uns, weil er von seiner Einstellung her, von seiner Professionalität, der Mannschaft sehr gut tut. Von daher wird er uns fehlen."

Gladbachs Abwehrmann Matthias Ginter kehrt hingegen in die Nationalmannschaft zurück. "Er hat Corona gehabt und konnte daher (Anm. d. Red.: im September) nicht dabei sein. Diesmal ist er für Robin aufgerückt."

Auch über Mats Hummels hatte Flick etwas zu sagen. "Wir wissen alle: Wenn Mats hundertprozentig fit ist, was für eine Qualität er hat. Wir haben das auch besprochen. Ich habe mit Mats telefoniert. Und ja, wir haben uns beide dafür entschieden, dass es für ihn einfach auch wichtig ist, dass er die Trainingstage, wenn die Länderspiele sind, dann auch einfach nutzen kann, um noch mal den nächsten Schritt zu machen - da bei hundert Prozent anzukommen." Ergo: "Wir brauchen einen Mats Hummels der bei hundert Prozent ist."

Zwar ist mit Hummels ein erfahrener Mann nicht dabei, zwei andere Akteure mit ordentlich Spielen auf dem Buckel hingegen schon. "Thomas (Anm. d. Red.: Müller) ist dazugekommen. Auch bei Marco Reus ist es so, dass er - er war ja auch angeschlagen - am Dienstag gegen Sporting Lissabon gespielt und auch signalisiert hat, dass alles in Ordnung ist." Beide gehörten zwar bereits in der jüngsten Länderspielpause dem DFB-Kader an, während dieser reisten Müller und Reus aber zu unterschiedlichen Zeitpunkten angeschlagen ab.

facebooktwitterreddit